Fazit

Keep ist jetzt schon eine der besten und am einfachsten zu bedienenden Backup-Lösungen für den Heimbenutzer. Zurzeit erfüllt es die Grundaufgaben zuverlässig. Gelingt es dem Autor noch, die Zusammenarbeit mit externen Datenträgern zu verbessern und Einstellungsmöglichkeiten sowie Benachrichtigungen zu verfeinern, kann Ihren Daten fast nichts mehr passieren. Besser als kein Backup ist Keep allemal.

Glossar

Bandlaufwerk

Bis heute eine der häufigsten Backup-Lösungen für Computersysteme. Die Dateien werden auf den Bändern in einem speziellen Archivformat gesichert. Auch das unter Linux weit verbreitete Tar-Format (Tape Archiver) wurde ursprünglich für Bandlaufwerke entwickelt.

RAID

Spezielle Hard- oder Software (Software RAID), die aus mehreren Speichern (Festplatten) einen einzigen, ausfallsicheren Speicher bildet. Beim sichersten RAID-Typ (Spiegelung) braucht man dazu die doppelte Menge an Speicher.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Schnappschuss
    Wichtige Dokumente gehören ins Backup. Das Konsolen-Tool Duplicity verschlüsselt für Sie Daten und Transfer ausschließlich mit Bordmitteln.
  • Gut aufgehoben
    Der tatsächliche Nutzen eines Backup-Programms zeigt sich oft erst dann, wenn die Wiederherstellung ansteht. Mit Areca sind Ihre Daten auch in schwierigen Zeiten in guten Händen.
  • Datenbank-Backups mit DVD-Backup
    Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Ein Shell-Skript genügt für Backups auf DVD-Medien. Das vorgestellte Tool DVD-Backup macht auch vor den Datenbanken von MySQL und PostgreSQL nicht Halt.
  • Mit Obnam komfortabel Backups erledigen
    Das CLI-Tool Obnam erlaubt Backups und das Wiederherstellen selbst dann, wenn der X-Server streikt. Die Vielfalt an Option ermöglicht den Einsatz im heimischen Netz, aber auch im SOHO-Bereich.
  • Daten sichern mit mintBackup
    Das clevere mintBackup sichert nicht nur Dateien, sondern auch eine Liste mit allen derzeit installierten Programmen.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...