Wolke Nummer 6

ownCloud 6 bietet zahlreiche Neuerungen

ownCloud 6 bietet zahlreiche Neuerungen

11.12.2013
Die größten Neuzugänge in ownCloud 6 sind ein Activity Feed, der alle zuletzt durchgeführten Aktionen auflistet, und die Documents-Komponente, über die mehrere Anwender gemeinsam ein Textdokument bearbeiten können.

Documents basiert auf WebODF, das von der magdeburger KO GmbH entwickelt wurde. Die Komponente öffnet und erstellt die auch von LibreOffice verwendeten ODT-Dateien. Im Activity Feed stehen unter anderem die zuletzt hochgeladenen Dateien und die mit anderen geteilten Inhalte. Nutzer dürfen den Activity Feed auch per RSS abonnieren.

Darüber hinaus bietet OwnCloud 6 für zahlreiche Dateiformate eine Dateivorschau, stellt gelöschte Dateien wieder her und glänzt mit einer polierten Benutzeroberfläche. Lädt man eine Datei hoch, die schon in der Cloud existiert, erscheint jetzt ein neues Dialogfenster. In ihm muss sich der Nutzer entscheiden, ob er die Datei überschreiben oder umbenennen möchte. Darüber hinaus dürfen sich Benutzer mit einem Avatar-Bild schmücken. Client-Programme können jetzt via REST über eine neue Sharing-API auf die Sharing-Funktionen zugreifen. Sämtliche Neuerungen fasst die ownCloud-Homepage zusammen.

Mit ownCloud können Anwendern auf ihrem Webserver eine eigene private Cloud im Stile von Dropbox aufzusetzen. Der Entwickler ownCloud, Inc. bietet die Software als kostenlose Community-Edition sowie mit Support als kommerzielle Enterprise-Edition an.

Ähnliche Artikel

  • Owncloud 3 ist fertig

    Das freie Softwareprojekt Owncloud hat Version 3 seiner Synchronisations- und Filesharing-Plattform freigegeben. Neue Funktionen rund ums Online-Editieren von Dateien und der Synchronisation von Kalender- und Kontaktdaten zählen zu den Highlights. Holger Dyroff, bisher bei Suse, wird das Team von Owncloud Inc verstärken, der Firma hinter dem Projekt.
  • ownCloud erhält Textverarbeitung
    Die ownCloud Documents getaufte Komponente soll Libre- beziehungsweise OpenOffice-Dokumente direkt im Browser öffnen und nachbearbeiten können.
  • Eigene Cloud einrichten mit Owncloud
    Speziell bei US-Cloud-Anbietern lagern die eigenen Daten oft alles andere als sicher. Wesentlich besser abgeschirmt und zudem sehr komfortabel arbeiten Sie in der eigenen Cloud mit Owncloud.
  • Owncloud 1.1 mit Plugin-System und Nutzerverwaltung

    Der innerhalb des KDE-Projekts federführend von Frank Karlitschek entwickelte Owncloud-Server zur zentralen Datenspeicherung hat in der nun veröffentlichten Version ein Benutzermanagement und ein Plugin-System erhalten.
  • Cloud-Plattform für jedermann

    Der KDE-Entwickler Frank Karlitschek und das Owncloud-Projekt haben ihre freie Cloud-Plattform für jedermann in Version 2 veröffentlicht.
Kommentare

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...