Automatisches Mounten beim Hochfahren (fstab)

Im Folgenden möglichen Einträge in der Datei /etc/fstab mit denen das Volume beim Hochfahren eingebunden werden kann. Der zweite Eintrag ist nur zu Verständnis/Anschauungszwecken gedacht, da sich die Benennung durch Anschließen externer Festplatten oder USB-Sticks ändern kann, führt dies sehr wahrscheinlich zu einem nicht beabsichtigtem Verhalten (USB-Volumes sind vor den Netzvolumes da und werden dann als /home eingebunden).

Die Option _netdev zu finden war etwas schwierig aber notwendig, denn sie führt dazu, dass das System das Volume erst mountet wenn die Netzwerkdienste und damit das iSCIS-Login abgeschlossen ist.

LABEL=meinzuhause  /home  ext4 defaults,auto,_netdev 0 0
/dev/sdb1    /home  ext4 defaults,auto,_netdev 0 0

Infos

[1] iSCSI auf Fedora 10 benutzen (Initiator und Target) http://www.howtoforge.de/howto/2788/

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samba-Server für Win-Daten & Linux-Dateirechte
Gerd Grundmann, 12.01.2017 18:25, 0 Antworten
Hallo Gemeinde, ich habe ewig gegooo.. aber nicht wirklich gefunden, was ich suche. Auf mei...
LM Cinnamon 18.1Serena 64 bit
Herwig Ameisbichler, 11.01.2017 13:02, 6 Antworten
Hallo an alle. Bin Linux Neuling.Habe auf meiner SSD neben W10 (finde ich nicht mehr)LM17.2 auch...
Bilder in E-Mail einbinden?
Werner Hahn, 23.12.2016 12:18, 4 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.04, Mozilla Firefox Ich bitte um eine leicht verständliche Anle...
Linux Mint 17.2
Herwig Ameisbichler, 17.12.2016 11:19, 4 Antworten
Wer kann mir helfen? Hab seit gestern Linux am Pc.Wie kann ich diese Miniaturschrift im Menü,Lei...
Linux 17.2 Treiber f. PC Drucker installieren
Ernst Malitzki, 11.12.2016 13:04, 7 Antworten
Habe einen PC Drucker von HP. Möchte diesen PC Drucker an meinen PC anschließen. Hierzu benötige...