Überarbeitetes Gnome Videos veröffentlicht

Überarbeitetes Gnome Videos veröffentlicht

Neuer Look

05.02.2014
Das aus dem Video-Player Totem hervorgegangene Gnome Videos liegt jetzt in einer generalüberholten Version vor. Umgekrempelt haben die Entwickler vor allem die Benutzeroberfläche.

Während alte Versionen die Medien unansehnlich in einer Seitenleiste zur Auswahl stellten, präsentiert das neue Videos einen Auswahlbildschirm mit den Titelbildern beziehungsweise Covern – ähnlich wie sie auch moderne App-Stores verwenden.

Bildquelle: http://www.hadess.net/2014/02/videos-is-here.html

Die Suche nach Medien sollen zudem weitere spezielle Plugins vereinfachen. Diese stammen durchweg von Dritteentwicklern und erlauben etwa die Suche und den Zugriff auf Sopcast oder kan.pps.tv.

Das Video nimmt bei der Wiedergabe das komplette Fenster ein, Funktionen rufen Anwender über das Menü hinter einem Zahnradsymbol auf. Damit orientiert sich Videos am Aufbau der übrigen Gnome-Anwendungen. Die Wiedergabeleiste erscheint bei einer Mausbewegung, um dann nach ein paar Sekunden automatisch wieder zu verschwinden.

Abschließend haben die Entwickler noch zahlreiche Bugs beseitigt. Eine ausführliche Beschreibung der Änderungen mit zahlreichen Screenshots findet sich in einem Blog-Beitrag.

Ähnliche Artikel

  • Calamares 2.0 freigegeben
    Den Installationsassistent Calamares verwenden gleich mehrere Linux-Distributionen. Jetzt haben die Entwickler eine neue Version veröffentlicht, die „zahllose neue Features und Verbesserungen" gegenüber der Vorversion 1.1 mitbringt.
  • Videoschnittprogramm Lightworks mit umgestalteter Benutzeroberfläche
    Nach einer längeren Testphase hat Entwickler EditShare sein professionelles Videoschnittprogramm Lightworks in einer neuen Version freigegeben. Zu den über 400 Änderungen gehört auch eine überarbeitete Benutzeroberfläche.
  • Ballast abwerfen
    Gnome 2.28 weist bereits den Weg zur Version 3.0: Ein neuer Unterbau verschlankt die Benutzeroberfläche und macht Schluss mit altem Ballast.
  • Erste Version von GNOME Logs veröffentlicht
    Das GNOME-Projekt ist um eine Anwendung reicher: GNOME Logs soll unter dem GNOME-Desktop das Systemd-Journal anzeigen. Anwender können die Informationen filtern, durchsuchen und analysieren.
  • Aktualisierter Firefox läuft nicht mehr auf Pentium 4 und Opteron
    Mozilla hat seinen Browser Firefox in einer neuen Version freigegeben. Die bringt für Linux-Nutzer nur kleine, aber doch wesentliche Änderungen mit. So unterstützt Firefox 53.0 nur noch Prozessoren, die jünger als Intels Pentium 4 und AMDs Opteron sind.
Kommentare

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 2 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...