Die SingStar-Mikrofone von Sony

Verwenden Sie ein herkömmliches Mikrofon, können Sie nur einem Spieler ein Mikro zuweisen. Setzen Sie die SingStar-Mikros ein, funktioniert der Modus für zwei oder mehr Spieler. Im Register Spiel erhöhen Sie die Zahl der Spieler noch weiter.

Die Original-SingStar-Mikrofone von Sony schließen Sie per Adapter an einen USB-Port Ihres Rechners an. Sowohl die günstige Variante der Mikrofone mit Kabel als auch die teure ohne Kabel sollten mit allen gängigen Linux-Distributionen funktionieren.

Da jedes Mikrofon einen der beiden Stereokanäle belegt, dürfen Sie im Duett singen und vergibt UltraStar an beide Sänger Punkte. So macht das Spiel am meisten Spaß. In den Einstellungen weisen Sie im Reiter Aufnahme Spieler 1 unter Kanal 1 den ersten Kanal zu (1), und Spieler 2 den zweiten (2). Wollen Sie auch die Stimmen der Karaoke-Sänger hören, stellen Sie das über über Mikrofon Wiedergabe in den Sound-Optionen ein. Die Mic-Anhebung erhöht indes die Laustärke der Mikros.

Los geht's!

Die weitere Bedienung sollte recht selbsterklärend sein: Während Sie über Singen direkt ein Lied zum Mitsingen auswählen, fassen Sie über Party mehrere Teilnehmer zu Teams zusammen. Die "müssen" dann einen Zufallssong singen, andernfalls droht Punktverlust. Verwenden Sie UltraStar Deluxe öfter, erweisen sich eine Funktastatur oder eine Fernbedienung als praktisch.

Infos

[1] Die Homepage von UltraStar Deluxe: http://ultrastardx.sourceforge.net/

[2] PPA-Paketquelle für UltraStar DX: https://launchpad.net/~tobydox/+archive/ultrastardx

[3] Songspuren mit dem Composer selber erstellen: http://sourceforge.net/projects/performous/files/editor/1.0/

[4] SingStar-DVDs mit SS2USConv aufbereiten: http://hawkear.de/ss2usconv/

[5] Deutschsprachige UltraStar-Community: http://www.ultra-star.de/

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Performous
    Dieter Bohlen hat ausgedient: Bewaffnet mit einem Mikrofon und dem unbestechlichen Partyspiel Performous kann jeder seine Gesangsqualitäten in den eigenen vier Wänden unter Beweis stellen.
  • Der neue Ubuntu User 04/2011 ist am Kiosk!
    Der neue Ubuntu User ist fertig. Im Mittelpunkt der Ausgabe 04/2011 steht das Thema Multimedia. Wir zeigen unter anderem, wie Sie Ubuntu 11.04 mit Hilfe von XBMC in ein Media Center verwandeln.
Kommentare

Infos zur Publikation

Ubuntu User ist bis Ausgabe 02/2013 vierteljährlich erschienen, aktuelle Artikel zu Ubuntu finden sich ab Ausgabe 04/2013 im LinuxUser.

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...