Handarbeit

Soll der Router Ihrem Rechner beim Identifizieren der MAC-Adresse eine spezielle IP-Adresse zuweisen, stellen Sie das per Hand ein. Dazu rufen Sie ein Terminal auf und geben /sbin/ifconfig | grep Hardware ein. Hinter Hardware Adresse sehen Sie eine durch Doppelpunkte separierte Zahl – die MAC-Adresse (Abbildung 3). Suchen Sie in der Konfigurationsoberfläche des Routers nach einer Möglichkeit, einer MAC- automatisch eine feste IP-Adresse zuzuordnen und tragen Sie beide Werte ein.

Abbildung 3: Netzwerkkarten und Router lassen sich eindeutig über eine Hardwareadresse identifizieren, die so genannte MAC-Adresse.

Daten sammeln

Bevor Sie eine feste IP-Adresse vergeben, benötigen Sie ein paar wichtige Informationen über Ihr lokales Netzwerk. Das setzt eine funktionierende Verbindung zum Router voraus. Zunächst bestimmen Sie dessen Gateway-Adresse sowie die IP-Adresse des DNS-Servers:

route -n | grep UG | tr -s ' ' | cut -d " " -f 2

Die Ausgabe des einfachen Befehls

route -n

verrät zudem in der Spalte Genmask – in der ersten Zeile – die Subnetzmaske des Netzwerks (Abbildung 4), die Sie ebenfalls notieren sollten (sie lautet für private Netzwerke meist 255.255.255.0).

Abbildung 4: Der Route-Befehl verrät neben der Gateway-Adresse auch die Subnetzmaske des LAN.

Die Gateway-Adresse und Subnetzmaske zeigen, dass Ihr Rechner zu einem Subnetz gehört, dessen IP-Adressen mit 192.168.111.* beginnen. Rechner in diesem Netzwerk dürfen also IP-Adressen nutzen, die anstelle des Sternchens Werte zwischen 1 und 254 enthalten. Da die Gateway-Adresse die Zahl 254 bereits belegt, suchen Sie eine feste IP-Adresse aus dem Bereich zwischen 1 und 253 aus, im Beispiel etwa 192.168.111.253.

Nun brauchen Sie noch die IP-Adresse des DNS- bzw. Nameserver. Geben Sie im Browser als URL http://www.linux-community.de ein, passiert nichts, solange Ihr Rechner keinen DNS-Server kennt, der die Adresse in eine IP-Adresse übersetzt. Im Privatnetz ist die Gateway-Adresse häufig mit der IP-Adresse des DNS-Servers identisch – aber nicht immer. Geben Sie nslookup 127.0.0.1 | grep Server ein, antwortet der DNS-Server mit seiner IP-Adresse, hier im Beispiel mit der 192.168.111.254.

Ähnliche Artikel

  • Bin ich schon drin?
    Wenn Sie über einen Router mit DHCP ins Internet gehen, können Sie im Handumdrehen ein Heimnetzwerk aufbauen. Was aber tun, wenn Sie eine feste IP-Adresse brauchen?
  • Netzwerk unter der Lupe
    Trotz Datenflut bahnen sich Datenpakete zielstrebig ihren Weg durch das weltweite Netz. IP kennt den Weg, TCP sorgt für eine sichere Verbindung.
  • Das eigene Netz dynamisch konfigurieren
    Um Computern in einem Netzwerk die Kommunikation zu ermöglichen, muss normalerweise jeder beteiligte Rechner von Hand konfiguriert werden. Diese Arbeit lässt sich vermeiden, wenn einer davon IP-Adressen und weitere Einstellungen dynamisch per DHCP verteilt.
  • DHCP-Server fürs lokale Netzwerk
    Werden mehrere Rechner zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, wächst der Konfigurationsaufwand. Besser man zentralisiert das Ganze so, dass ein DHCP-Server IP-Adressen und andere Werte an die Clients vergibt.
  • Grundlagen: Linux im TCP/IP-Netzwerk
    ARP, DHCP, DNS, IP, MAC, PPP, TCP: Hinter den geheimnisvollen Kürzeln verstecken sich die wichtigsten Techniken, die Bits und Bytes den Weg durch das Internet weisen. LinuxUser klärt auf und verrät die Zusammenhänge.
Kommentare
Zeroconf
jug (unangemeldet), Dienstag, 15. Februar 2011 13:29:45
Ein/Ausklappen

Statt mit statischen IP-Adressen kann man natürlich auch mit Zeroconf arbeiten. Die Hostnamen werden dann über mDNS aufgelöst …


Bewertung: 179 Punkte bei 45 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

Ubuntu User ist bis Ausgabe 02/2013 vierteljährlich erschienen, aktuelle Artikel zu Ubuntu finden sich ab Ausgabe 04/2013 im LinuxUser.

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...
PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 10 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...