Fazit

Im Idealfall bemerken Sie von Ihrer Grafikkarte wenig. Nutzen Sie Intels Grafikchips, installieren Kubuntu, Xubuntu und Ubuntu meist automatisch die korrekten Grafiktreiber. Bei Karten von ATI und Nvidia spielen Sie Treiber einfach über Jockey ein. Komplizierter wird es, wenn bei der Installation Probleme auftreten oder die Grafiktreiber ihren Job schlecht erledigen: Dann hilft der manuelle Weg über die Datei xorg.conf weiter.

Glossar

Kernel Mode Setting

Sorgt dafür, dass der Kernel beim Booten die Bildschirmauflösung festlegt. Dadurch fällt das Flackern weg und es sind schnellere Wechsel zwischen Benutzern möglich.

Dual View

Darunter fallen verschiedene Möglichkeiten, einen Rechner mit zwei Monitoren zu nutzen. Sie können zwei unabhängige Desktops verwenden oder einen Desktop auf zwei Monitore verteilen (Xinerama).

Framebuffer

Speicherbereich auf der Grafikkarte, der das Bild des Monitors pixelgenau abbildet. Er kommt zum Beispiel beim Booten vor der Initialisierung des Grafikkarten-Treibers zum Einsatz, um grafische Elemente auf den Bildschirm zu bringen.

Infos

[1] Matrox-Karten unter Ubuntu nutzen: http://wiki.ubuntuusers.de/Grafikkarten/Matrox

[2] Ubuntu und SiS-Grafikchips: http://wiki.ubuntuusers.de/Grafikkarten/SiS

[3] PPA der X.org-Edgers: https://launchpad.net/~xorg-edgers

[4] Proprietäre ATI-Treiber manuell installieren: http://wiki.ubuntuusers.de/Grafikkarten/ATI/fglrx/Manuelle_Treiberinstallation

[5] Nvidia-Treiber zu Fuß einspielen: http://wiki.ubuntuusers.de/Grafikkarten/Nvidia/Manuelle_Treiberinstallation

[6] Treiber für Nvidia-Karten identifizieren: http://de.download.nvidia.com/XFree86/Linux-x86/180.44/README/appendix-a.html

[7] Welche Karten unterstützt Nouveau: http://nouveau.freedesktop.org/wiki/CodeNames

[8] Proprietären Treiber für ATI-Karten finden: http://wiki.ubuntuusers.de/Grafikkarten/ATI/fglrx#Unterstuetzung

[9] Freier Radeon-Treiber mit 3D-Support: http://manpages.ubuntu.com/manpages/karmic/en/man4/radeon.4.html#toptoc3

Ähnliche Artikel

  • Änderungen beim proprietären Nvidia-Treiber
    Der proprietäre Treiber von Nvidia soll mit der kommenden Version 343 nur noch aktuelle Grafikkarten ab der GeForce-Serie 400 unterstützen. Besitzer von älteren Karten werden zukünftig zum Legacy-Treiber greifen müssen.
  • Runde Sache
    Benutzer von aktuellen Grafikkarten haben es unter OpenSuse nicht leicht, wenn es um die Einrichtung der 3D-Unterstützung geht. Dieser Artikel zeigt Ihnen Schritt für Schritt den Weg zum Erfolg.
  • Kein quelloffener Treiber für neuere Karten
    Der für Linux-Grafiktreiber zuständige Nvidia-Manager Andy Ritger hat auf der X.org-Mailingliste bekannt gegeben, dass das Grafikchip-Unternehmen Nvidia seinen quelloffenen 2D-Videotreiber nicht mehr für neue Chips weiterentwickelt. Er empfiehlt, den Vesa-Treiber zu benutzen.
  • Nouveau-Treiber kommt in den Kernel 2.6.33
    Gute Aussichten für alle, die eine Grafikkarte von Nvidia besitzen: der neue Treiber Nouveau kommt in den Kernel 2.6.33 und unterstützt DRM.
  • Ubuntu 9.04 nimmt Nouveau-Treiber für Nvidia-Karten auf
    Die in mehreren Jahren zäher Arbeit und Reverse Engineering entwickelten freien Nouveau-Treiber für Nvidia-Grafikkarten sollen im Repository der nächsten Ubuntu-Release mit der Nummer 9.04 landen.
Kommentare

Infos zur Publikation

Ubuntu User ist bis Ausgabe 02/2013 vierteljährlich erschienen, aktuelle Artikel zu Ubuntu finden sich ab Ausgabe 04/2013 im LinuxUser.

Aktuelle Fragen

Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 9 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...
Hilfe ich verstehe das AWK Programm nicht
Alex Krug, 09.02.2017 10:04, 3 Antworten
Hallo Liebe Linux Community, im zuge meiner Arbeit bin ich auf dieses AWK Programm gekommen....
Problem beim Upgrad auf Opensuse Leap 42.2
Klaus Sigerist, 09.02.2017 08:56, 6 Antworten
Hallo zusammen! Ich habe mein Opensuse 13.2 auf das neue Leap upgraden wollen. Nach dem Einlege...