Weniger ist mehr

Spendenaktion für 0.A.D. war erfolgreich

Spendenaktion für 0.A.D. war erfolgreich

28.10.2013
Die Macher des freien Strategiespiels 0.A.D. haben bei Ihrer Spendenaktion auf Indiegogo über 33.000 Dollar eingenommen. Mit dem Geld soll ein Programmierer für 12 Monate angestellt werden.

Damit feiern die Entwickler die Aktion zwar als vollen Erfolg, ihr ursprüngliches Spendenziel waren allerdings 160.000 Dollar. Die Gemeinschaft hat folglich nur 20 Prozent des ursprünglich erhofften Betrags gespendet.

Abhängig vom gezahlten Geld erhalten die Spender verschiedene Gegenleistungen, die sogenannten Perks. Ausgelobt waren unter anderem T-Shirts und eine Soundtrack-CD. Trotz dieser Anreize war der „Donator“-Perk der beliebteste: Für die Überweisung von 11 Dollar wird der Spender lediglich im Spiel als „Unterstützer“ genannt und im 0.A.D-Forum entsprechend gekennzeichnet.

Die Perks wollen die Macher in den kommenden Wochen erfüllen, alle physischen Gegenstände werden sehr wahrscheinlich Ende November oder Anfang Dezember verschickt. Die Spender erhalten hierzu noch eine E-Mail.

Wer die Aktion verpasst hat, kann übrigens weiterhin auf der 0.A.D.-Homepage spenden, bekommt dafür aber keine Gegenleistung.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...
thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...