Schneller Brausen

(c) sxc.hu, swopedesig

Linux-Benchmarks von Opera 10 und Chrome 4

22.09.2009
Ergänzend zum Browsertest in der aktuellen LinuxUser-Ausgabe haben wir uns Opera 10 und die Beta-Version von Chrome/Chromium 4.0 angesehen und vergleichen diese mit den Standard-Browsern unter Linux.

Zusätzlich zum aktuellen Browser-Benchmark im LinuxUser gesellt sich ein neuer Vertreter dieser Zunft: Peacekeeper vom finnischen Benchmark-Spezialisten Futuremark ist ein sehr extensiver Test, der alle möglichen Leistungs-Szenarien simuliert, die Wartezeiten im Browser verursachen können. Unser Testsystem ist ein AthlonX2 4600+ mit 2,4 GHz unter Ubuntu 9.04 32 Bit. Die Binaries wurden über Repositories geladen oder -- im Falle Opera -- direkt von der Hersteller-Homepage.

Opera 10

Der norwegische Browser ist in Version 10 der erste, der den Acid3-Webstandard-Test mit Bravour besteht. Er erreicht 100 von 100 Punkten (Opera 9.64: 85 Punkte) und ist absolut pixelexakt zum Referenz-Rendering. Der einzige Kritikpunkt ist, dass die Animation nicht flüssig abläuft - das tut sie jedoch bei keinem Browser. Somit schlägt Opera 10 nun unseren Webstandard-Spitzenreiter in Heft 10/2009, Firefox 3.5.2. Dieser ist zwar auch pixelexakt, kommt aber nur auf 93 von 100 Punkten, da eines der Quadrate die falsche Farbe hat.
Auch geschwindigkeitstechnisch haben die Norweger nachgelegt: Satte 83% schneller in Javascript, 15,5% schneller im GUImark und 53% schneller in Peacekeeper ist die Zehner-Version. Trotz des Zugewinns ist Opera dennoch weiterhin einer der langsamsten Linux-Browser, auch mit 83% mehr Leistung in Javascript kann er nur zu Firefox 3.08 und Epiphany 2.25.1 aufschließen, Firefox 3.5.2 und vor allem Chrome sind immer noch deutlich schneller. Im GUImark belegt Opera nach wie vor deutlich abgeschlagen den letzten Platz, aber in Peacekeeper setzt sich der nordische Browser, vormals in Version 9.64 abgeschlagener Letzter, in Version 10 nun zumindest knapp vor Firefox 3.0.8, Konqueror 4.2.2 und Epiphany 2.25.1. Firefox 3.5.2 ist nun in Schlagweite, Chrome führt in diesem Test jedoch mit weitem Vorsprung vor allen anderen.

Mit 28 Megabyte statt 31 in Version 9.64 hat Opera auch den Speicherverbrauch etwas reduziert. Ein ausführlicher Test von Opera 10, der auch die neuen Features bespricht, findet sich im aktuellen EasyLinux 04/2009.

Ähnliche Artikel

  • Kommende Browser im Vergleich
    Mit Firefox 4, Chrome 9 und Opera 11 werden die Karten neu gemischt. Radikale Überarbeitungen der alten Versionen und die Integration neuer Techniken wie HTML 5 und WebGL machen einen Blick auf die kommenden Internet-Surfbretter lohnenswert.
  • Fünfkampf
    Zu den wichtigsten Komponenten auf dem Desktop zählt mittlerweile der Webbrowser. Firefox, Opera, Konqueror, Epiphany und Google Chrome müssen im Vergleichstest ihre Qualitäten demonstrieren.
  • Webbrowser Opera 12.0
    Im Juni hat Opera seinen Browser auf Version 12 aktualisiert – Zeit, mal wieder einen Blick auf die Firefox-Alternative zu werfen.
  • EasyLinux-Webtipps
  • Samsungs erstes Android-Tablet
    Mit Spannung erwarteten wir Samsungs Galaxy Tab, Highlight auf der IFA 2010. Das 7-Zoll-Tablet ist bisher eines der stimmigsten Android-Geräte.
Kommentare

Aktuelle Fragen

thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...