sciencegirls27.png

Schlaue Girlgroup

Das Spiel zum Wochenende: Science Girls

20.02.2010
Ein Trupp junger Mädchen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten tritt in rundenbasierten Kämpfen gegen mutiertes Biogemüse an, das gerade ihre Schule überfällt. Hinter der durchgeknallten Geschichte verbirgt sich ein spaßiges Rollenspiel für Einsteiger.

Es ist kurz nach Schulschluss und Zeit für das regelmäßige Treffen des Science Clubs, einer kleinen Gruppe wissenschaftlich interessierter Schülerinnen. Just in diesem Moment fallen Außerirdische in Gemüsegestalt über das Schulgebäude her, greifen die auf dem Schulhof verbliebenen Lehrer an und reißen Mr Breyer sogar das Toupet vom Kopf. Das können sich die Mädels selbstverständlich nicht bieten lassen und sagen dem bunten Gemüse kurzerhand den Kampf an.

Frauenpower

Als Spieler übernimmt man zunächst die Kontrolle zweier Club-Mitglieder, später stoßen zur ungewöhnlichen Heldentruppe weitere Science Girls hinzu. Einer der jungen Damen darf man zu Beginn selbst einen Namen geben. Sie dient fortan als Stellvertreterin in der Spielwelt und gibt als Präsidentin des Clubs auch gleich noch die Marschrichtung vor. Ihre Mitstreiterinnen haben die merkwürdige Angewohnheit, immer mal wieder Wissensfragen zu stellen, die es dann im Multiplechoiceverfahren zu beantworten gilt. Auf die gleiche Weise führt man auch sämtliche Gespräche.

Die Kämpfe laufen strikt rundenbasiert ab. Jedes Mädchen führt nacheinander eine Aktion aus, anschließend sind die computergesteuerten Gegner an der Reihe. Wie in einem Rollenspiel üblich, gewinnen die Schülerinnen in erfolgreichen Kämpfen Erfahrungspunkte, mit denen man wiederum die Charaktereigenschaften verbessert ? dazu zählen etwa Angriffsstärke oder Treffsicherheit.

Darüber hinaus erwirbt jede Heldin im Laufe des Spiels ganze eigene Spezialfähigkeiten, die von ihrem jeweiligen Interessensgebiet abhängen. Beispielsweise kann die eigene Spielfigur als Psychologieexpertin Feinde für eine Runde hypnotisieren, während Jennifer ihre verwundeten Mitstreiterinnen heilt und die in Physik begabte Nicole Blitze schleudert. Obendrein findet die Party bei ihren Streifzügen durch das Schulgebäude immer wieder mal mehr oder weniger nützliche Gegenstände.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...