Präsent sein

Präsentationen über den Beamer ist inzwischen Standard für fast jedes Meeting. Abgesehen von den vielen Fehlermöglichkeiten, die ein Vortragender hat, ist die Software zur Erzeugung der Folien Standard in jedem Office-Paket. Auch Yozo hat es drauf und das mindestens genauso gut wie MS oder OpenOffice. Links die Spalte mit der Folien- oder Gliederungsansicht, rechts ein Optionsfenster mit wechselnden Inhalten, unten die Notizen zur Folie und in der Mitte das eigentliche Objekt der Bearbeitung. Einige einfache Designs liefern die chinesischen Produzenten mit, Folienübergänge und einzelne Objekte lassen sich in bekannter Art und Weise animieren. Wer mit PowerPoint oder Präsenter kann, kann auch mit Yozo Presentations. Die Dateien lassen sich als PowerPoint, PDF, HTML, als Bilder (JPEG, TIFF, BMP) oder im Yozo-eigenen Format speichern. [F9] startet die Präsentation.

Abbildung 5: An die Bearbeitung des Folien-Masters gelangen Sie über das Slide-Menü.

Kleine Addons

Je nach aufgerufenem Office-Modul wurde das Tools-Menü unterschiedlich bestückt. Während Rechtschreibprüfung und Thesausus (beide nur für Englisch), Macros oder der Executive Boardroom in allen Modulen vorhanden sind, taucht das Wörter zählen nur in der Textverarbeitung auf. Im Menü Transform to verstecken sich je nach Modul Möglichkeiten zur Umwandlung in ein anderes Office-Format, etwa Präsentation zu Textdokument. Der Executive Boardroom ist ein nettes kleines Chatprogramm, das ohne Server auskommt. Executive klingt nach Business, die Icons für die Repräsentation der Chatter passen aber eher zu einem waschechten Manga. Standardmäßig arbeitet der Peer-to-Peer-Chat auf Port 10628 – vergessen Sie nicht die Freigabe in der Firewall bei Nutzung!

Abbildung 6: Knapp 210 Megabyte nimmt das Office-Paket in /usr/local auf der Festplatte ein.
Abbildung 7: Berühmt und berüchtigt: Wordart heißt in Yozo Office Textdraw.

Ähnliche Artikel

  • EIOffice
  • OpenOffice und LibreOffice im Vergleich
    2010 trennten sich die Entwicklungswege von OpenOffice und LibreOffice. Welche der beiden Bürosuiten hat inzwischen die Nase vorn?
  • David gegen Goliath
    Auf den ersten Blick scheint der Kampf aussichtslos: Zu groß ist die Übermacht von Microsoft Office gegen den freien Konkurrenten OpenOffice. Aber OOo birgt das Potenzial für eine überraschende Wende …
  • OpenOffice – Microsoft Office
    "…rund herum, das ist nicht schwer". So geht der Kinderreim, und so geht es auch beim Im- und Export zwischen OpenOffice und Microsoft Office. Zumindest beinahe – einige Dinge gibt es dennoch zu beachten.
  • MS Office, Softmaker Office und LibreOffice im Vergleich
    Kennen Sie bisher nur MS Office und wollen nun unter Linux schreiben, kalkulieren und präsentieren, stehen mehrere Alternativen für Sie bereit. Wir zeigen, ob LibreOffice und das Büropaket von Softmaker gegen den Platzhirschen von Microsoft bestehen.
Kommentare

Aktuelle Fragen

HP PHOTOSMART 5525 nimmt die schwarze original patrone nicht
Erich Mecl, 28.06.2017 18:10, 0 Antworten
Hallo Leute! Mein HP Photosmart 5525 Drucker erkennt die original schwarze Patrone 364, nimmt s...
Irgend ein Notebook mit Linux Mint - vllt der Dell Latitude 3480???
Universit Freiburg, 26.06.2017 13:51, 3 Antworten
Hey Leute, bin am Verzweifeln weil ich super gerne auf Linux umsteigen würde aber kein Noteboo...
scannen mit LINUXMINT 18.0 - Brother DCP - 195 C
Christoph-J. Walter, 21.06.2017 08:47, 5 Antworten
Seit LM 18.0 kann ich nicht mehr direkt scannen. Obwohl ich die notwendigen Tools von der Brothe...
Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 4 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...