AA_posper.png

Tux kassiert

STIBS' Biz-Kick: Touchkassen-Netz mit POSper 1.0

28.06.2010
Hans Artmann veröffentlichte POSper 1.0 am 16. Juni 2010. Die Kassensoftware für Touchscreens eignet sich für Einzelhandel und Gastronomie. Lesen Sie, wie Sie Ihren Laden mit POSper und Linux auf Vordermann bringen.

Gute Kassensoftware kostet eine Menge Geld – falsch. POSper kostet nichts. Ähnlich dem OpenBravo POS hat das Programm seinen Ursprung im nicht mehr weiter entwickelten TinaPOS und ist unter der GPL lizensiert. Hans Artmann, Inhaber von Arcasys [1] in München, ist der Hauptentwickler und programmierte viele Anpassungen an deutsche Gegebenheiten und aktuelle Hardware. Trotzdem wird die Java-Software weltweit eingesetzt. Am Bildungsinstitut des Handels in Dresden unterrichten wir zum Beispiel mit POSper Verkäufer in Aus- und Weiterbildung an modernen Touchscreen-Kassensystemen.

Abbildung 1: Die Celeron-Prozessoren der ELO Touchscreen-Rechner mit 512 MB RAM und 40 GB Festplatte genügen für den Einsatz als purer Kassenrechner.

Welche Hardware?

In diesem Bericht beschränken wir uns auf das Angebot von Jarltech [2], einem der größten Anbieter für Kassensysteme und Zubehör auf dem deutschen Markt. Da Jarltech nur als Großhändler agiert, finden Sie auf der Webseite lokale Vertriebspartner. Als Kassenrechner kommen dank der guten Touchscreen-Unterstützung für Linux die ELOTouch-Systeme in Frage. Zwar listet die Jarltech-Seite etwa den ELO 15A1 mit 861 Euro als empfohlenen Verkaufspreis, auf der Straße bekommen Sie die Einsteigergeräte aber ab rund 700 Euro. Als Bondrucker empfehlen wir den Metapace T1 für 239 Euro, ein einfacher Barcode-Handscanner schlägt mit 80 Euro zu Buche. Eine am Drucker angeschlossene Kassenschublade erhalten Sie ab 65 Euro und ein Kundendisplay Glancetron 8035, seit POSper Version 1.0 direkt unterstützt, kostet 100 Euro. Insgesamt zahlen sie für Hardware etwa 1200 Euro. Ein RFID-Lesegerät könnte noch hinzukommen, falls Sie den Einsatz von Kundenkarten planen. Den Promag PCR 300 für 70 Euro unterstützt POSper ebenfalls direkt.

Datenbank und Client

Richten Sie auf dem MySQL-Server eine neue Datenbank namens posperdb ein. Legen sie einen neuen Benutzer an und geben Sie ihm alle Rechte an der Datenbank von allen Clients Ihres lokalen Netzes aus. Wir gehen davon aus, dass Ihren Netzwerkinfratruktur mit DHCP und DNS sauber funktioniert. Installieren Sie zunächst die recht brustschwachen Kassenrechner mit einem leichtgewichtigen Linux, etwa Lubuntu, und spielen Sie das originale Java Runtime Environment auf. Jede Kasse braucht einen eindeutigen Hostnamen. Außer Tastatur und Maus benötigen Sie derzeit noch keine weitere Hardware. Installieren Sie auf einem Client POSper, indem Sie das von der Webseite [3] heruntergeladene gezippte Paket nach /home/posper auspacken. Nutzen Sie diesen Pfad, sparen Sie sich das Umschreiben der Startskripte. Kopieren Sie dann /home/posper/config und /home/posper/posper in Ihr Heimatverzeichnis. Starten Sie zuerst das Konfigurationsskript. Auf dem Register Datenbank wählen Sie den MySQL Connector Java aus dem POSper-Verzeichnis aus und tragen die Verbindungsdaten zum MySQL-Server ein. Speichern Sie diese Einstellungen und schließen Sie die Konfiguration.

Abbildung 2: Richten Sie bei MySQL unbedingt einen Extra-Benutzer für die Datenbank von POSper ein. Unser Root-Benutzer im Bild dient nur für Testzwecke.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...
PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 10 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...