Fazit

Auch wenn Facebook & Co. mit ihren sozialen Netzwerken vielleicht mehr Aufmerksamkeit erregen, eignen sich klassische Newsgroups ergänzt um die Funktionalitäten wie sie Google Groups bietet, sehr gut, um mit wenigen Mausklicks eine Community aufzubauen. Egal ob Familie, Hobby oder Support für ein Produkt: Die Google Groups bieten die ideale Infrastruktur für eine Diskussionsrunde im Netz.

Ähnliche Artikel

  • chmod, chown, chgrp und umask
    Hände weg von fremden Dateien: Dank eines ausgefeilten Rechte-Systems können Sie unter Linux Ihre Dateien für andere Benutzer freigeben oder sperren. Dazu setzen Sie entweder Kommandos wie chmod und chgrp ein oder legen schon im Vorfeld mit umask fest, wer was darf.
  • Women in Free Software publizieren Erkenntnisse

    Das Treffen "Women in Free Software" von Free Software Foundation und Gnome im September vergangenen Jahres hat seine Ergebnisse zusammengefasst und eine Webseite zum Sammeln weiteren Materials publiziert.
  • E-Mail und News-Gruppen mit (X)Emacs und Gnus
    Die Hauptarbeit bei der Kommunikation per E-Mail ist das Schreiben. Warum also ein extra Mail-Programm starten, wenn der (X)Emacs als Texteditor ohnehin schon läuft?
  • Lokal bewölkt
    Cloud-Computing bedeutet nicht unbedingt, dass Sie Ihre Daten in die Hände eines Webanbieters geben müssen. Mit Tonido setzen Sie im Handumdrehen im lokalen Netz einen eigenen Cloud-Server auf.
  • Zu Befehl
    Auch wenn sich viele Dinge bequem über grafische Oberflächen wie KDE oder GNOME regeln lassen – wer sein Linux-System richtig ausreizen möchte, kommt um die Kommandozeile nicht herum. Abgesehen davon gibt es auch sonst viele Situationen, wo es gut ist, sich im Befehlszeilendschungel ein wenig auszukennen.
Kommentare

Infos zur Publikation

Open Source Spezial erscheint zwei bis vier mal jährlich und kostet 7,90 EUR pro Ausgabe. Weitere Informationen zu Open Source Spezial finden Sie im Shop der Linux New Media AG.

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...