Open-Source-Spezial

title_2010_01

Open Source Spezial erscheint zwei bis vier mal jährlich und kostet 7,90 EUR pro Ausgabe. Weitere Informationen zu Open Source Spezial finden Sie im Shop der Linux New Media AG.

Schneller Wettbewerber

Xfce 4.6

Michael Stibane, Marcel Hilzinger

Vor lauter KDE und Gnome vergessen viele Nutzer, dass OpenSuse mit Xfce eine sehr schnelle und schlanke Alternative zu den großen Desktopumgebungen mitbringt. Dieser Artikel stellt den Desktop mit der Maus vor.

93

Schönes Stück

Shuttle X500V mit OpenSuse 11.1

Marcel Hilzinger

Bei den Mobiltelefonen lösen die berührungsempfindlichen Displays langsam die traditionellen Bildschirme ab. Für alle, die auch auf Ihrem PC einen Touchscreen nutzen möchten, gibt es den X500V von Shuttle mit vorinstalliertem OpenSuse 11.1.

Runde Sache

3D-Treiber für ATI und Nvidia unter OpenSuse 11.2 einrichten

Marcel Hilzinger

Benutzer von aktuellen Grafikkarten haben es unter OpenSuse nicht leicht, wenn es um die Einrichtung der 3D-Unterstützung geht. Dieser Artikel zeigt Ihnen Schritt für Schritt den Weg zum Erfolg.

Sound ab!

Musikverwaltungssoftware Exaile im Test

Mirko Albrecht, Marcel Hilzinger

Mit Exaile geht ein neuer Kandidat als Alternative zu schwergewichtigen Audioplayern an den Start. Eine clevere Plugin-Architektur rüstet gezielt Funktionen nach und hält die eigentliche Applikation schlank.

Codename "Emerald"

Das ist neu in OpenSuse 11.2

Marcel Hilzinger

Das OpenSuse-Projekt hat sich für die aktuelle Version 11.2 besonders viel Zeit genommen: fast ein Jahr ist seit der Veröffentlichung von OpenSuse 11.1 verstrichen. Dieser Artikel zeigt ihnen, was sich seither verändert hat.

Deine Gruppe

Diskussionsgruppen mit Google verwalten

Dmitri Popov, Marcel Hilzinger

Obwohl soziale Netzwerke zurzeit in aller Munde sind, bieten Online-Diskussionsgruppen noch immer einen hervorragenden Weg, um eine Community zu bilden oder Support zu leisten. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie bei Google Gruppen anlegen und managen

Schnelle Diagramme

Grafiken mit der Google-Chart-API online erstellen

Carsten Zerbst, Martin Streicher

Diagramme machen optisch mehr her als spröde Zahlenkolonnen. In der grafischen Aufbereitung erkennt das Auge zudem spontan Trends und Muster. Die Chart-API des Webgiganten Google erstellt sie mit wenig Aufwand.

Blick auf Android

Android als Konkurrenz zu Windows Mobile und dem iPhone

Jürgen Fey, Marcel Hilzinger

Eigentlich wird ja das Handy-OS Android von der Open Handset Alliance entwickelt und verbreitet, doch einen Namen gemacht hat sich das Betriebssystem für mobile Geräte in erster Linie durch Google.

Google-Tagebuch

Online-Tagebuch mit Google Blogger führen

James Stanger, Marcel Hilzinger

Das Tool Blogger von Google hilft beim Erstellen und schreiben eines eigenen Internet-Tagebuchs. Dieser Artikel zeigt, wie auch Sie zu Ihrem eingenen Blog kommen.

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 0 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...