Strahlende Grüße

Beam (Bild: Suitable Technologies)

Neuer Video-Chat-Roboter auf Linux-Basis

15.01.2014
Suitable Technologies nimmt ab sofort 1000 Vorbestellungen für den „Beam+“ an. Der Roboter besteht aus einem Stiel auf Rollen, an dessen oberen Ende ein Monitor mit eingebauter Kamera befestigt ist. Über das Gespann sollen Videokonferenzen abgehalten werden.

Als Betriebssystem benutzt der Roboter das Open-Source Robot Operating System (ROS). Die Steuerung erfolgt über WLAN oder LTE. Die Videokonferenzen ermöglicht eine Skype-ähnliche Software, die wiederum auf einem Ubuntu-basierten Emebedded-Linux läuft. Steuern lässt sich der „Beam+“ allerdings nur von einem Windows- oder Mac-OS-X-Rechner aus, auf dem eine spezielle Client-Software läuft.

Vorbesteller erhalten den Roboter für knapp 1000 US-Dollar, alle weiteren Kunden müssen 2.000 Dollar zahlen (inklusive Ladestation). Der „Beam+“ ist eine Weiterentwicklung des älteren „Beam“, der für satte 16.000 Dollar zu haben war.

Der Beam (Foto: Suitable Technologies)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 

Related content

Kommentare