Neue Version von Firefox freigegeben

Nummer 26

Neue Version von Firefox freigegeben

10.12.2013 Mozilla hat die Version 26 ihres Browsers Firefox veröffentlicht. Wie immer gibt es nur kleinere Neuerungen, die größte sichtbare betrifft Click-To-Play.

So ist die sogenannte Click-To-Play-Funktion jetzt standardmäßig aktiv. Anwender müssen somit Plugins immer explizit für die gerade angezeigte Seite freigeben. Dies soll laut Mozilla die Geschwindigkeit verbessern und die Sicherheit beim Surfen erhöhen. Darüber hinaus kann Firefox 26 Videos im H.264-Format abspielen – vorausgesetzt auf dem System ist Gstreamer mit dem passenden Codec respektive Plugin installiert. Abschließend unterstützt der Passwort-Manager jetzt auch Skript-generierte Passwortfelder.

Auch für Web-Entwickler bietet Firefox 26 Neues: So unterstützt der Browser jetzt auch die CSS-Eigenschaft „image-orientation“, während das Hauseigene „-moz-text-blink“ über Bord ging. Des Weiteren haben die Firefox-Entwickler die Unterstützung für ECMAScript 6 weiter verbessert, insbesondere gibt es neue mathematische Funktionen. Der Firefox Inspector ist zudem über Netzwerk erreich- und nutzbar.

Abschließend haben die Entwickler wie immer zahlreiche Programmfehler behoben. Eine Liste mit allen Neuerungen findet sich in den Release Notes.

Firefox 26 unterstützt noch nicht den VP9 Video-Codec und besitzt ebenfalls noch nicht die angekündigte neue Benutzeroberfläche „Australis“. Beides kommt erst in einer späteren Version.

Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share
Kommentare