Den Vodafone USB-Stick Mobile Connect K3565 unter Linux nutzen

Umtsmon nutzen

Das Einwahl-Tool zeigt beim ersten Start eine PIN-Abfrage an. Hier geben Sie die PIN der SIM-Karte ein und klicken auf OK. Spätestens jetzt sollte die LED am USB-Stick die für die Verbindung passende Farbe anzeigen: grün bedeutet GPRS, dunkelblau UMTS und hellblau HSDPA.

Auch Umtsmon zeigt die entsprechende Verbindungsoption an. So sehen Sie im Programmfenster den Provider, Signalstärke und den Verbindungstypen (UMTS auf der Abbildung).

Das Hauptfenster von Umtsmon mit der Statusanzeige.

Jetzt müssen Sie noch den Provider einrichten. Wählen Sie dazu Verbindung | Profile bearbeiten | Profil hinzufügen und geben Sie im neuen Dialog die APN an, die Sie von Ihrem Provider erhalten haben. Für die Prepaid-Lösung Vitamax lautet diese zum Beispiel vitamax.internet.vodafone.net. Die APN hängt aber immer vom gewählten Datentarif ab, bzw. bestimmt den Datentarif, fragen Sie deshalb im Zweifelsfall beim Provider nach, sonst können unerwartete Kosten entstehen.

Per Klick auf das Icon mit den zwei Computern oder über Verbidung | Verbinden wählt sich das Modem ins Netz ein. Die LED leuchtet nach der Einwahl konstant (blinkt nicht) und zeigt bei einer schnellen HSDPA-Verbindung eine hellblaue LED an, beim UMTS eine dunkelblaue und beim langsamen GPRS eine grüne. Hat alles geklappt, können Sie jetzt bereits im Internet surfen. Die Pfeile nach oben und unten zeigen den aktuellen Datenverkehr an.

Problemfälle

in unseren Tests kam zwar Problemlos eine Verbindung zustande, aber wir erhielten vom Provider keinen Nameserver-Eintrag. Als Workaround trägt man die entsprechenden Nameserver von Hand in die Datei /etc/resolv.conf ein, für Vodafone lauten diese:

nameserver 80.244.98.166
nameserver 80.244.97.30

Vodafone gibt die Nameserver im Internet Windows-mäßig als 080.244.098.166 an, die vorangestellten Nullen darf man jedoch nicht übernehmen. In manchen Fällen kann auch eine alte WLAN- oder LAN-Verbindung Probleme bereiten. Hier hilft es als Root über

netconfig -f

die neue Internetverbindung bekannt zu machen. Über Umtsmon lassen sich auch Kurznachrichten verschicken, allerdings ist das Auslesen von SMS-Nachrichten nicht möglich. Hier hilft das Vodafone-eigene Tool, wie im nächsten Abschnitt beschrieben.

Ähnliche Artikel

  • Hauptsache Internet
    Für die einen ist es der Fernseher, für die andern das Internet: Das Wichtigste bei der Arbeit und im Urlaub. An Orten, wo es weder DSL noch Telefonanschluss gibt, bietet sich eine Mobilfunklösung an. LinuxUser hat die zugehörige Hardware getestet und zeigt, wie Sie im Nu online sind.
  • Online im Grünen
    Dein DSL, kein ISDN? Kein Problem. Mit aktuellen UMTS-Karten und einer Flatrate surfen Sie auch kabellos mit akzeptablem Speed und moderaten Kosten. LinuxUser zeigt, wie es funktioniert.
  • Mobiler Koala
    Mittlerweile unterstützt Ubuntu mobile Datenverbindungen immer besser. Das aktuelle Release 9.10 (Karmic Koala) kommt mit vielen gängigen UMTS-Sticks zurecht und soll sich kinderleicht einrichten lassen – so die Theorie. Ob die Praxis das bestätigt, zeigen wir in diesem Artikel.
  • Datenkommunikation per UMTS
    Mit dem freien Vodafone Mobile Connect Card Driver for Linux greifen Sie über UMTS auch unterwegs jederzeit auf Ihre Daten zu. Anders als der Name vermuten lässt, unterstützt das Programm die SIM-Karten aller Mobilfunkanbieter.
  • Fonic Surf Stick unter OpenSuse und auf dem Eee-PC nutzen
    Spontanes Surfen ohne Festnetzanschluss kann ganz schön teuer sein. Wer jedoch einen Surf-Stick von Fonic mit dem entsprechenden Tarif besitzt, kann für 2,50 Euro einen ganzen Tag lang frei surfen, auch unter Linux.
Alles Ausklappen

Kommentare
Resigniert und doch am Ziel
Sebastian K. (unangemeldet), Samstag, 14. November 2009 20:20:36
Ein/Ausklappen
Mobile-connect-driver als User nutzen?
Johannes (unangemeldet), Freitag, 02. Oktober 2009 14:49:21
Ein/Ausklappen
-
Re: Mobile-connect-driver als User nutzen?
DPITTI (unangemeldet), Sonntag, 28. Februar 2010 13:14:39
Ein/Ausklappen
Re: Mobile-connect-driver als User nutzen?
DPITTI (unangemeldet), Sonntag, 28. Februar 2010 13:28:37
Ein/Ausklappen
Interverbindung bekannt machen über netconfig -f
Michael (unangemeldet), Montag, 10. August 2009 20:11:46
Ein/Ausklappen
Spannend: Andere weiße Sticks von Vodafone
man-draker (unangemeldet), Montag, 27. Juli 2009 12:51:10
Ein/Ausklappen
-
Nameservereintrag und Internetverbindung bekannt machen
Michael (unangemeldet), Sonntag, 09. August 2009 15:50:14
Ein/Ausklappen
-
Re: Nameservereintrag und Internetverbindung bekannt machen
Marcel Hilzinger, Montag, 10. August 2009 20:00:13
Ein/Ausklappen
-
netconfig -f
Michael (unangemeldet), Montag, 10. August 2009 20:59:48
Ein/Ausklappen
Vodafail, genau jetzt?
Seraphyn Christian M. Grube, Samstag, 25. Juli 2009 21:38:31
Ein/Ausklappen

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 1 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...