Kritikpunkte

Der Akku hält die auf der Homepage angegebenen acht Stunden nicht durch. Selbst bei komplett abgedunkelten Display und 100-prozentiger Untätigkeit macht er nach spätestens sechs, eventuell sechseinhalb Stunden schlapp. Bei einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 12 (ohne WLAN) bis 14 Watt (mit WLAN) müsste der Akku für die versprochene Laufzeit rund einen Drittel mehr Leistung bringen. Selbst bei extremstem Stromsparen sinkt der Verbrauch nicht merklich unter 11 Watt. Somit ist bei einer halbwegs aktiven Nutzung spätestens nach fünf bis sechs Stunden der Akku leer. Bei einer durchschnittlichen Nutzung mit Surfen, Musikhören, Bilder betrachten etc. liegt die Akkulaufzeit bei rund viereinhalb Stunden bis fünf Stunden.

Abbildung 6: Ohne WLAN und mit reduzierter Displaybeleuchtung liegt der Stromverbrauch zwischen 11 und 13 Watt. Mit WLAN beträgt er rund 1-2 Watt mehr.

Dieser Kritikpunkt gilt auch für das vorinstallierte Ubuntu-9.10-System: es zeigte in den ersten Tests überhaupt keinen Akku an. Weder im Panel als Miniprogramm noch über die ACPI-Informationen des Pseudo-Dateisystems /proc ließen sich irgendwelche Informationen zum Akku oder zur Laufzeit entlocken. Die Datei /proc/acpi/batteri/BAT0/info vermeldete schlicht not present. Erst nachdem wir den Rechner mit Ubuntu 10.04 als zusätzlichem Betriebssystem bestückt hatten, erschien auch unter 9.10 ein Akku.

Abbildung 7: Unter idealen Bedingungen erreichen Sie mit dem Rechner eventuell sechs Stunden Akkulaufzeit, wie hier unter Ubuntu 9.10 angezeigt.

Die Batterieanzeige arbeitet unter dem allerneuesten Ubuntu nicht korrekt (siehe unten), aber das Powermanagement schaltet den Rechner zur gegebenen Zeit aus oder versetzt ihn in einen der gewählten Ruhezustände.

Laut den Informationen unter /proc/acpi/batteri/BAT0/info von Ubuntu 10.04 soll die Batterie über eine Kapazität von 35092 mAh verfügen, der zuletzt über die normale Aufladung erreichte Zustand liegt aber lediglich bei 20499 mAh. Diese Zahlen sind allerdings mit ziemlicher Sicherheit falsch, obwohl die Diskrepanz in etwa dem Unterschied zwischen den erreichten fünf Stunden Akkulaufzeit und den von One.de versprochenen acht Stunden liegt.

Ähnliche Artikel

Kommentare
One.de scheint den ueblichen Weg zu gehen
Rainer Schuermann (unangemeldet), Sonntag, 22. August 2010 12:00:48
Ein/Ausklappen

Habe eines der letzten dieser Geraete erstanden, Sabayon (KDE) aufgespielt und bin mit der Performance und Problemlosigkeit absolut zufrieden: Mega-Schnaeppchen!

Leider scheint One.de auch unter die Microsoft-Fuchtel zu kommen, es werden nur noch wenige LapTops ohne OS angeboten, und die sind nicht besonders attraktiv. -- Schade!


Bewertung: 272 Punkte bei 111 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Pfeffer Hase
Seraphyn Christian M. Grube, Mittwoch, 12. Mai 2010 06:46:49
Ein/Ausklappen

---snipp---
Das spiegelnde Display lässt sich bis zu einem Winkel von rund 140° öffnen. Es ist sehr hell und regelmäßig ausgeleuchtet. Auf Arbeiten bei Tageslicht oder gar bei direkter Sonneneinstrahlung im Garten müssen Sie allerdings verzichten.
---snipp---

Und schon ist jedes Kaufargument ad acta gelegt.
Es geht nicht nur um Garten, oder direkte Sonneneinstrahlung, sondern auch ungünstiges Licht etc...
Schade.
Grüsse


Bewertung: 257 Punkte bei 100 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Pfeffer Hase
RP (unangemeldet), Dienstag, 03. August 2010 18:32:30
Ein/Ausklappen

Ich habs jetzt im Sommer in Freien benutzt. Keine Probleme. Bin hochzufrieden, besonders bei diesem Preis! Volle Empfehlung.


Bewertung: 217 Punkte bei 125 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Toll!
fernando (unangemeldet), Freitag, 07. Mai 2010 13:05:54
Ein/Ausklappen

Super, man freut sich ja immer wieder, wenn's mal etwas VERNÜNFTIGES mit vorinstalliertem Linux gibt. Bleibt nur zu hoffen, dass die Firma auch dabei bleibt und nicht wie Dell immer wieder neu anfängt und dann wieder aufgibt.
Weiß jemand eigentlich, warum es vorinstalliertes Linux momentan nur auf Net-/Notebooks gibt und niemand mehr Desktops anbietet?


Bewertung: 278 Punkte bei 114 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Toll!
Egon (unangemeldet), Freitag, 07. Mai 2010 15:48:47
Ein/Ausklappen

hier habe ich einen PC mit vorinstalliertem Ubuntu gekauft:
http://www.webplanetcomputer.com


Bewertung: 284 Punkte bei 103 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...