maltese_puppy_04.jpg

Pimp my Puppy

Kurztest: Macpup 511 mit Enlightenment

22.11.2010
Die Linux-Distribution Macpup basiert auf der minimalistischen Distro Puppy Linux. Im Unterschied zum Original setzt sie aber auf einen optisch sehr anspruchsvollen und verspielten Desktop.

Puppy Linux ist bekannt dafür, eine sehr schlanke Linux Distribution zu sein. Statt einem großen Officepaket gibt es beispielsweise Abiword und Gnumeric. Ausreichend für den Alltag. Die Auswahl an Programmen kann sich aber insgesamt schon sehen lassen. Weiter unten dazu mehr.

Sehr "chic" war Puppy bis dato leider nicht, dafür passt das gesamte System auf eine sogenannte Visitenkarten CD. Ich fand die Gesichter der Closed Source Benutzer am schönsten, wenn man Ihnen gezeigt hat, dass von solch einer kleinen CD ein komplettes System startet und man bequem und flüssig damit arbeiten kann.

Puppy gepimpt

Nun hat sich der kleine Hund in den Enlightenment (Schönheits-) Salon aufgemacht und kommt nun frisch aufgehübscht daher. Macpup 511 – Lässt selbst die Apfeljünger mit den Augen klimpern. Die nur 188 MByte große Distribution läuft komplett im Arbeitsspeicher. Gerade ältere Netbooks oder EeePC mit nur 1 oder 2 GByte Speicherkapazität eignen sich hervorragend für Macpup. Selbstverständlich läuft Macpup auch wie von Puppy gewohnt von CD oder USB-Stick.

Schon beim booten fällt der Splashscreen des Enlightenment E17 Window Manager mit einer kleinen Animation auf. Diese kann aber auch sofort abgewählt werden, was den Bootprozess noch einmal um mindestens 1-2 Sekunden beschleunigt.

Abbildung 1: Der Desktop von Macpup 511.

Enlightenment startet recht zügig den Desktop. Flüssige Animationen, auch von der LiveCD und der Eyecatcher des ausgeblendeten Fenstertitels bei nicht aktivem Fenster wurde von den Zuschauern als sehr angenehm empfunden.

Abbildung 2: Der Desktop des Macpup mit Abiword, Terminal und Puppy Setup.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 

Related content

Kommentare

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...