Mal mal

Krita 2.8 veröffentlicht

Krita 2.8 veröffentlicht

05.03.2014
Die neue Version des beliebten Malprogramms liegt jetzt erstmals in einer stabilen Windows-Version vor. Aber auch für Linux-Nutzer gibt es neben zahlreichen Fehlerkorrekturen einige Neuerungen.

So unterstützt Krita 2.8 Grafiktabletts wesentlich besser. Laut den Entwicklern soll das Zeichnen jetzt wesentlich weicher passieren. Bislang hatte die verwendete Qt-Bibliothek mit den Grafiktabletts gesprochen, mit der neuen Version kümmert sich Krita selbst um die Anbindung.

Des Weiteren skaliert Krita das Bildmaterial bei der Darstellung auf dem Monitor in einer wesentlich höheren Qualität, sofern die Ausgabe über OpenGL erfolgt. Linux-Nutzer können in Krita 2.8 auf die Benutzeroberfläche Krita Sketch umschalten. Mit dem „Wrap Around“ Modus lassen sich einfacher Texturen erstellen.

Krita 2.8 bietet bessere Pinsel-Presets, zudem können Anwender Tags leichter zuweisen. Ebenen (Layer) lassen sich einfacher auswählen – Künstler müssen nur noch [R] drücken und dann mit der Maus ein Element in der Zeichnung anklicken. Die Entwickler haben zudem die Farbpalette überarbeitet und eine (scheinbar) unendlich große Zeichenfläche spendiert. Das Beschneiden-Werkzeug hat neue Optionen erhalten, es gibt einen neuen Filter für die Farbbalance und erste Unterstützung für Gmic-Filter.

Diese und viele weitere kleinere Änderungen listet die offizielle und extrem lange Ankündigung auf.

Ähnliche Artikel

  • 2D-Grafik unter KDE
    Es muss nicht immer Gimp sein: Das aus dem KOffice-Paket stammende Krita bietet eine intelligente Mischung aus Pixel- und Vektorgrafik und glänzt mit zahlreichen innovativen Features.
  • Krita bewirbt sich auf Steam Greenlight
    Das Open-Source-Malprogramm Krita bewirbt sich um die Aufnahme in Valves Verkaufsplattform Steam. Im Erfolgsfall wollen die Macher einige spezielle, auf Steam zugeschnittene Funktionen nachrüsten.
  • Krita-Projekt erreicht erstes Finanzierungsziel
    Die Entwickler des freien Malprogramms Krita bitten derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter um Spenden. Die angestrebten 15.000 Dollar wurden jetzt acht Tage vor dem Ende der Kampagne erreicht.
  • Université Paris 8 steigt auf Krita um
    Wie das Krita-Projekt auf seinen Seiten ankündigt, wird die Abteilung „Art and Technology of Image“ der französischen Universität „Paris 8“ von Photoshop auf die freie Bildbearbeitungssoftware wechseln.
  • Krita-Projekt sammelt über 30.000 Euro
    Die vor knapp einem Monat gestartete Spendenaktion des Krita-Projekts ist jetzt beendet. Dabei kamen insgesamt 33.628 Euro zusammen. Mit dem Geld möchten die Entwickler das beliebte Malprogramm schneller als Photoshop machen.
Kommentare

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...