Diverses

Wer die Desktop-Effekte von KDE nutzt, wird mit Version 4.5 ein paar neue Effekte bemerken. So erscheinen nun Menüeinblendungen mit einem Verwisch-Effekt und anstelle des Fensterwechsels über [Alt]+[Tab] im Stil von Apples Cover Flow haben die KDE-Entwickler kurzfristig eine leicht abgeänderte Lösung auf die Beine gestellt. Letzterer Schritt war notwendig, da Apple ein Software-Patent auf den Cover-Flow besitzt.

Abbildung 9: Den Effekt für den Fensterwechsel per Alt+Tab haben die Entwickler leicht abgeändert.

Ebenfalls neu auf dem KDE-Desktop ist der Verwaltungsmodus Tiling des KDE-Fenstermanagers KWin. Er ordnet die Programmfenster stets so an, dass es keine Überlappungen gibt und verkleinert dabei die Fenster bei Bedarf automatisch.

Deutlich verbessert haben die KDE-Entwickler auch die Handhabung der Netbook-Version. Fügt man eine neue Aktivität vom Typ Tageszeitung hinzu, dann erscheinen die einzelnen Widgets sauber untereinander mit einem Setup-Symbol zur linken Seite. Das separate Plasma-Symbol für das Setup der Netbook-Oberfläche verschwindet zudem nicht mehr hinter dem KDE-Panel wie noch bei Version 4.4.4, sondern erscheint in der oberen linken Ecke, beziehungsweise unten links, falls der Nutzer das KDE-Panel am oberen Bildschirmrand nutzt. Wer auf der Netbook-Oberfläche scrollen möchte, muss dies zudem wie bei einem Touchscreen tun, also anfassen und schieben, nicht am Mausrad drehen.

Abbildung 10: Ein Schritt in die richtige Richtung: Die Netbook-Oberfläche wirkt deutlich aufgeräumter.

Analog zum OSD-Menü für die Lautstärke-Regelung erscheint nun auch ein kleines Menü auf dem Bildschirm, wenn man bei Notebooks die Hintergrundbeleuchtung regelt.

Abbildung 11: Das neue On-Screen-Menü für die Bildschirmhelligkeit.

Auch Dolphin hat ein paar Detailverbesserungen erfahren. Kopieren oder verschieben Sie per Drag & Drop mehrere Ordner, dann zeigt der KDE-Dateimanager diese als Minibild an. Das zusätzliche visuelle Feedback sorgt so für mehr Sicherheit und verhindert ein unerwünschtes Verschieben.

Abbildung 12: Im neuen Dolphin sieht man, dass man mehrere Dateien oder Verzeichnisse zum Verschieben oder Kopieren ausgewählt hat

Fazit

Die neue Version 4.5 der KDE Software Compilation macht einen rundum gelungenen Eindruck. Die Handhabung des Desktops und vor allem der Aktivitäten hat sich an zahlreichen Stellen verbessert, der komplette Desktop macht einen einheitlicheren Eindruck. Wir freuen uns schon auf das Release am 10. August.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 

Ähnliche Artikel

  • Wichtige Neuerungen von KDE SC 4.5
    Es tut sich was beim KDE-Projekt: Die Entwickler arbeiten mit viel Elan an zahlreichen Verbesserungen und stabilisieren zugleich die bestehenden Funktionen. Das Resultat spricht für sich.
  • Deutlich leichter
    KDE 4 gilt inzwischen auch bei Kritikern des neuen Desktops als stabil. Die Entwickler haben deshalb in Version 4.4 eine Handvoll neuer Fähigkeiten eingebaut und an zahlreichen Details gefeilt, um KDE 4 noch besser zu machen.
  • Endlich angekommen
    Anfang August veröffentlichte das KDE-Projekt das dritte große Update zu KDE 4. Wir haben uns die neuen Funktionen genauer angesehen und den Desktop ausgiebig im Praxiseinsatz getestet.
  • Quadrophon
    Mit Version 4.4 erreicht die KDE Software Compilation einen Zustand, der in Sachen Benutzerfreundlichkeit und Stabilität dem des guten alten KDE 3.5 entspricht. Darüber hinaus gibt es aber sehr viele neue Features.
  • Feinschliff
    Ende Juli erscheint mit KDE 4.3 die nächste größeren Version des K-Desktops. Die aktuelle Beta-Version bietet bereits eine solide Vorschau auf die Neuerungen.
Kommentare
global shortcuts
Chani (unangemeldet), Samstag, 14. August 2010 19:38:11
Ein/Ausklappen

instead of alt-d, alt-a you can also use meta-q to open the Activity manager. and meta-tab to change activity. :)


Bewertung: 192 Punkte bei 10 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...