Sicherer und schnellerer

Joomla! 3.3 ist da

Joomla! 3.3 ist da

30.04.2014
Die neue Version des beliebten Content-Management-Systems hat vor allem unter der Haube kleinere Verbesserungen erfahren. So soll Joomla! 3.3 Seiten jetzt noch schneller ausliefern. Darüber hinaus haben die Entwickler die Sicherheit erhöht.

So verwendet Joomla! 3.3 jetzt ein verbessertes Passwort-Hashing auf der Basis von BCrypt und verlangt mindestens nach PHP 5.3.10. Zusammen mit den bereits in den Vorversionen eingeführten Sicherheitsfunktionen, wie der 2-Faktor-Authentifizierung, sei Joomla! mittlerweile das sicherste Content-Management-System.

Dank des überarbeiteten Routing-Systems soll Joomla! mindestens 10% schneller als die Vorversion reagieren. Die Seitenladezeiten sollen sich zudem um den Faktor 2,5 verbessert haben. Die Umstellung von den MooTools auf jQuery ist weiter fortgeschritten, aber immer noch nicht abgeschlossen. Joomla! 3.3 bietet zudem Microdata für eine bessere Suchmaschinenoptimierung sowie eine Cloud Storage API. Letztere ermöglicht die Anbindung von Amazon S3, Dropbox, Google und Rackspace. Abschließend haben die Entwickler über 115 Bugs eliminiert.

Nutzer der Version 3.2 können über das Backend auf die neue Version aktualisieren. Weitere Informationen liefern die Release-Notes.

Die nächste Version 3.4 soll bereits im Juli erscheinen. Mit ihr stellen die Entwickler auch das Release-Modell um. Bislang erhielt jede auf .5 endende Version eine Langzeitunterstützung, die im Jahr 2012 erschiene Version 2.5 bekommt beispielsweise noch bis Ende 2014 Sicherheitsupdates. Diese Regel wollen die Entwickler nun kippen. Ähnlich wie bei WordPress sollen zukünftig neue Versionen in kürzeren Abständen erscheinen. Diese lösen zugleich die jeweils vorherige Version ab, ein Update wird damit für Anwender zur Pflicht. Die Entwickler versprechen, dass alle Versionen der Reihe 3.x abwärtskompatibel bleiben, stabil sind und sich somit für den produktiven Einsatz eignen.

Die Neuerungen von Joomla! im Überblick

Ähnliche Artikel

  • Joomla! 3.2 veröffentlicht
    Das beliebte und benutzerfreundliche Content-Management-System Joomla! ist in Version 3.2 erschienen. Neu ist unter anderem eine Versionskontrolle.
  • Sicherheitsupdate

    Mit Updates für das freie Content-Management-System Joomla schließen die Entwickler Sicherheitslücken.
  • Buschtrommel
    In nur drei Jahren mauserte sich Joomla zu einem der beliebtesten Content-Management-Systeme auf dem Markt. Dafür sorgen sowohl die extrem einfache Bedienung als auch der recht ordentliche Funktionsumfang, der sich über kostenlose Erweiterungen aufstocken lässt.
  • Joomla 1.7 ist fertig

    Mit Version 1.7 treten die Entwickler des freien Content-Management-Systems Joomla in einen kürzeren Release-Zyklus ein.
  • Joomla bekommt GPL-Code von Microsoft
    Laut Joomla-Entwicklerblog hat der Microsoft-Konzern das JCA (Joomla Contributor Agreement) unterzeichnet.
Kommentare

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...