Home / Online-Artikel / IBM veröffentlicht Betriebssystem-Zwitter

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

IBM veröffentlicht Betriebssystem-Zwitter

Zwei in einem

IBM veröffentlicht Betriebssystem-Zwitter

28.09.2013 IBM hat den Quellcode von FusedOS freigegeben. Dieses neue Betriebssystem kombiniert ein Linux-System mit dem IBM Computer Node Kernel (CNK), dem Betriebssystem für IBMs Supercomputer IBM Blue Gene/Q.

Bootet man eine Recheneinheit des Blue Gene/Q (den sogenannten Compute Node) mit FusedOS, lassen sich auf ihm sowohl Linux- als auch CNK-Anwendungen starten. Die Anwendungen sollen sogar parallel nebeneinander laufen und miteinander Daten austauschen können. Anders als beim Einsatz von virtuellen Maschinen sind die beiden Betriebssysteme in FusedOS folglich wesentlich enger miteinander verzahnt.

FusedOS ist derzeit noch ein Prototyp und entstammt einem Forschungsprojekt des IBM T.J. Watson Research Center. Ziel war es, ein universelles („general-purpose“) Betriebssystem mit einem anderen spezialisierten Betriebssystem zu verheiraten. Der komplette Quellcode steht unter der Eclipse Public License (EPL) sowie der GNU General Public License (GPL) Version 2.

Interessenten sollen FusedOS auch auf normalen Computern und sogar in einer virtuellen Maschine ausprobieren können. Die Entwickler selbst arbeiten mit Fedora 19 auf 64-Bit-PowerPC-Systemen. Weitere ausführliche Informationen finden sich auf der entsprechenden GitHub-Seite. Dort steht auch eine Beschreibung der Architektur und der Komponenten bereit.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

1484 Hits
Wertung: 143 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...