Das Spiel zum Wochenende: Chicken Invaders 3 von den InterAction-Studios

Viele Eier

Die insgesamt 12 Level, 6 verschiedenen Waffen, 120 Angriffsformationen, 30 einzigartigen Boni, 13 Medaillen und 7 zu entdeckenden, geheimen Funktionen geben die Entwickler allerdings nicht umsonst raus: 22,50 Euro kostet die Vollversion. Für einen ersten, kostenlosen Ausflug ins All steht eine circa 14 MB große Demoversion bereit. Das heruntergeladene Archiv muss man lediglich auf der Festplatte entpacken und das Programm Game_Launcher starten. Für die bald anstehende Adventszeit halten die InterAction Studios übrigens noch eine spezielle Weihnachtsedition bereit, die es auch vom vorhergehenden zweiten Teil gibt.

Für Abwechslung sorgen Bonuslevels wie dieses hier: In den Kisten verstecken sich Geldmünzen, die das Punktekonto erhöhen.

Fazit

Die Entwickler haben viel Liebe und Aufwand investiert, um das an sich platte und eintönige Spielprinzip „Schieße auf alles, was sich bewegt“ spannend, motivierend und abwechselnd zu gestalten. Der Humor quillt aus fast jedem Pixel, dürfte aber einigen Spielern mitunter zu platt wirken. Auch wenn die Standbilder auf den ersten Blick gut aussehen, bleibt die Grafik dennoch nur auf dem Niveau einer besseren Freeware. Die 22,50 Euro liegen damit auch über dem, was andere Gelegenheitsspiele („Casual Games“) der gleichen Klasse kosten. Anhand der Demoversion kann glücklicherweise jeder selbst entscheiden, ob ihm Chicken Invaders das Geld wert ist.

Bezugsquelle: http://www.interactionstudios.com/games.php

Preis: 22,50 Euro

Lizenz: proprietär

Voraussetzungen: halbwegs aktuelle Linux-Distribution

Ähnliche Artikel

Kommentare

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 1 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...