Fluchthelfer

Binage, Fotolia.de

Adventure „Enda bricht aus“ unter Linux spielen

12.01.2009
Zu den Überraschungserfolgen des Jahres 2008 gehörte zweifelsohne das Abenteuerspiel „Edna bricht aus“. Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich die Dame auch unter Linux aus der Irrenanstalt begleiten.

Ursprünglich im Rahmen einer Diplomarbeit entstanden, durfte man Edna bislang nur unter Windows zum Ausbruch verhelfen. Da das Spiel jedoch glücklicherweise vollständig in Java entwickelt wurde, spricht nichts gegen ein Betrieb unter Linux - wäre da nicht dieses zickige Installationsprogramm, das ausschließlich unter Windows seinen Dienst verrichten möchte. Folglich muss man als Liebhaber des freien Betriebssystems zu ein paar kleinen Tricks greifen.

Um das Adventure auf die Festplatte zu bannen, könnte man es unter Windows installieren und dann den Programmordner in das eigene Heimatverzeichnis unter Linux kopieren. Wer keine parallele Windows-Installation besitzt, darf „Edna bricht aus“ alternativ auch unter WINE installieren. Diese zweite Methode ist allerdings nicht ganz problemfrei, wie einige Anwender im Forum des Spiels berichten.

Beide aufgezeigten Wege führen zwar zu einer spielbaren Fassung, sind aber alles andere als komfortabel. Das dachte sich vermutlich auch der Foren-Besucher d0k und entwickelte kurzerhand ein inoffizielles, Plattform übergreifendes Installationsprogramm. Damit wandert Edna in wenigen Schritten auf die Festplatte:

1. Sofern noch nicht vorhanden, installiert man zunächst über den Paketmanager Java 6. Unter Ubuntu versteckt sich die Software beispielsweise hinter dem Paket sun-java6-jre. Ob Java bereits auf dem System weilt, erfährt man über den Befehl

java -version

den man in ein Terminalfenster eintippt. Als Ergebnis erhält man eine Meldung der Form:

java version "1.6.0_10" 
Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.6.0_10-b33)

Wichtig ist, dass die Versionsnummer 1.6 hinter java version steht. Bei früheren Java-Varianten verweigert Edna sonst gleich den Start.

2. Dann lädt man sich unter http://realschuh.googlepages.com/ednaunpack.jar das Installationsprogramm ednaunpack.jar herunter.

3. Man legt die DVD mit dem Spiel ein und mountet diese (beispielsweise, indem man unter Ubuntu das Symbol auf dem Desktop anklickt).

4. Das Installationsprogramm startet man, indem man in einem Terminalfenster den Befehl

java -jar ednaunpack.jar

absetzt. Im erscheinenden Fenster tippt man im oberen Eingabefeld den Pfad zur DVD ein, in das untere gehört der Zielordner. In diesem müssen mindestens 7 GByte Speicherplatz frei sein.

Das inoffizielle Installationsprogramm in Aktion.

5. Abschließend klickt man auf Installieren und kann nun gleich mehrere Tassen Tee trinken gehen. Immerhin läuft die Installation unter Windows auch nicht wesentlich schneller ab.

6. Hat ednaunpack.jar seine Schuldigkeit getan, startet man das Spiel in seinem Unterverzeichnis per

java -Xms256M -Xmx512M -jar EbaMain.exe

Möchte man Edna in einem Fenster befreien, hängt man noch ein w an:

java -Xms256M -Xmx512M -jar EbaMain.exe w
Edna bricht aus läuft auch unter Linux

Einige Spieler berichten von Grafikproblemen im Vollbildmodus und einer nicht vorhandenen Audioausgabe. Beides lässt sich in der Regel auf Fehler in älteren Versionen der Java Laufzeitumgebung (Java Runtime Environment, JRE) zurückführen. In diesem Fall sollte man prüfen, ob die Repositories der eingesetzten Distribution möglicherweise eine Aktualisierung bereithalten.

Weitere Informationen rund um den Betrieb unter Linux liefern das offizielle Forum, sowie die Seiten von d0k.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Sound-Problem in KDE und Lösung
Martin (unangemeldet), Mittwoch, 14. Januar 2009 18:58:54
Ein/Ausklappen

Das Problem mit dem Sound hatte ich auch, das lag aber nicht an der Java-Version:

Unable to open the sourceDataLine: javax.sound.sampled.LineUnavailableException: Audio Device Unavailable

Lösung: Den KDE-Soundserver abschalten, der blockiert die Soundkarte.

Wie: kcontrol starten -> Sound & Multimedia -> Sound-System -> Soundystem aktivieren" abwählen -> Anwenden


Bewertung: 210 Punkte bei 61 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...