Noch viel zu tun

MeeGo für Tablets hat noch einen weiten Weg vor sich. Aktuell laufen die Umstellungen von Gtk-Programmen auf entsprechende Qt-Alternativen auf Hochtouren. Die grafische Oberfläche des Standard-MeeGo ist aber nur eine mögliche Version, Intel setzt wie beim WeTab auf diverse Anbieter, die eigene grafische Oberflächen für das Linux-System entwickeln sollen. Spätestens beim AppUp-Programm muss sich Intel aber um einheitliche Kost bemühen, denn eine Mischung aus KDE-, Qt- und Gtk-Anwendungen ist alles andere als zeitgemäß.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...