Die Spiele zum Wochenende: 100000000 und You Must Build A Boat

Die Spiele zum Wochenende: 100000000 und You Must Build A Boat

Hundert Millionen gebaute Boote

02.07.2016
Dass das gute alte Bejeweled-Spielprinzip immer noch funktioniert, beweisen zwei kleine Geschicklichkeitsspiele des Londoner Entwicklers EightyEight Games. Sie mischen die Suche nach identischen Gegenständen mit einer Prise Rollenspiel.

In 100000000 läuft am oberen Bildschirmrand ein kleines Männchen stetig von links nach rechts. In regelmäßigen Abständen trifft es dort auf ein Monster. Dieses wiederum lässt sich mit den Symbolen im unteren Bereich besiegen: Alle Symbole sind auf einem Spielbrett mit acht Spalten und sieben Zeilen verteilt. Mit der Maus kann der Spieler genau eine Reihe oder eine Spalte verschieben. Platziert er auf diese Weise drei Schwerter waagerecht oder senkrecht nebeneinander, schlägt der kleine Held am oberen Bildschirmrand mit seinem Schwert auf das Monster ein.

Um das Skelett zu besiegen, muss man eine Reihe oder eine Spalte so verschieben, dass entweder drei Schwerter oder drei Zepter nebeneinanderliegen.

Türöffner

Die übrigen Symbole auf dem Spielbrett sind jedoch nicht nutzlos: Bei mindestens drei Zeptern in einer Reihe führt der namenlose Held einen Zauberspruch aus. Hin und wieder steht das Männchen auch vor einer Schatzkiste oder einer Tür. Beide bekommt er nur auf, wenn der Spieler mindestens drei Schlüssel-Symbole nebeneinander platziert. Die Schatzkisten beinhalten mehr oder weniger nützliche Bonusgegenstände. So lässt sich etwa mit einem Beil schnell ein Monster ins Reich der Träume schicken. In jedem Fall verschwinden die kombinierten Symbole vom Spielbrett, wobei umgehend von oben neue nachfallen.

Das zweite Schlosse der Kiste könnte man öffnen, indem man entweder drei Schlüsselsymbole nebeneinander schiebt oder den zuvor in einer anderen Kiste gefundenen Bonus-Schlüssel (links oben) einsetzt.

Wird der Held von einem Monster, einer Schatzkiste oder einer Tür aufgehalten, bewegt sich die Kamera langsam weiter nach rechts. Sobald der Held links aus dem Bild herausrutscht, ist das Spiel erst einmal beendet. Der Spieler muss folglich möglichst schnell die Symbole in die richtigen Positionen bringen und so das Hindernis entfernen. War er zu langsam, muss er einen neuen Lauf starten – sterben kann der Held glücklicherweise nicht. Ziel ist es, möglich lange durch den Gang zu laufen und dabei möglichst viele Punkte zu sammeln. Die gibt es unter anderem für jeden gelaufenen Schritt.

Wer vier Schlüsselsymbole in eine Reihe bringt, schließt gleich zwei Schlösser auf einmal auf.

Kernsanierung

Zwischen zwei Läufen findet sich der Held in einer Art Schloss wieder, das er nach und nach renovieren darf. In den kernsanierten Räumen lassen sich dann seine Fähigkeiten trainieren und verbessern. Mit mehr Muckis haut der Held beispielsweise die Monster schon mit einem Hieb um. Für die Renovierung benötigt man jedoch Baumaterial. Das erhält man während eines Laufes, indem man drei Holz- beziehungsweise Steinsymbole nebeneinander platziert. Aber auch die Verbesserungen der Fähigkeiten sind nicht umsonst zu haben. Das dazu nötige Kleingeld liefern drei Brieftaschen in einer Reihe. Während eines Laufs muss man sich folglich ständig entscheiden, ob man Baumaterial sammelt oder dem Monster eines auf die Mütze gibt. Als wäre das immer noch nicht genug, kann der Abenteurer erst dann einen Raum renovieren, wenn er eine passende Erfahrungsstufe erreicht hat. Die erklimmt er, indem er vom Spiel gestellte Aufgaben erfüllt.

In den Räumen des Schlosses kann man unter anderem die Muckis und die Waffen verbessern.

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Monster RPG 2
    Die Zelda-Rollenspiele aus den 90er Jahren scheinen sich immer noch großer Beliebtheit zu erfreuen. Auch ein mittlerweile kostenloses Spiel von Nooskewl imitiert Optik und Spielprinzip – allerdings mit einem eher durchwachsenen Ergebnis.
  • Das Spiel zum Wochenende: Desktop Dungeons
    Mal eben in der Mittagspause ein paar Monster verkloppen? Kein Problem mit dem Rollenspiel von QFC Design. Hinter der etwas minimalistischen Optik verbirgt sich zudem durchaus Tiefgang.
  • Das Spiel zum Wochenende: Knightmare Tower
    Wann hat man schon einmal die Gelegenheit, 10 hübsche Prinzessinnen auf einmal zu retten? Genau das denkt sich auch der Held in einem Geschicklichkeitsspiel von Juicy Beast Studio und macht sich kurzerhand auf, den ziemlich hohen Turm des Entführers zu erklimmen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Dungeon Souls
    Mal einfach in der Mittagspause ein paar fiese Monster verkloppen? Kein Problem mit dem kleinen Action-Rollenspiel der Lamina Studios. Das liefert mit seinen zufällig generierten Leveln zudem unendlichen Spielspaß.
  • Das Spiel zum Wochenende: The Nightmare Cooperative
    Wenn ein Dorf an Geldmangel leidet, schickt es natürlich seine besten Helden in ein mit Goldkisten gespicktes Verlies. Dumm nur, wenn dort Monster die Kisten bewachen und die Helden immer alle Aktionen gleichzeitig ausführen. Diese Mischung ergibt immerhin ein kurzweiliges Strategiespiel.
Kommentare

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...