Starker Gnome-Desktop

Obwohl KDE als Standarddesktop von OpenSuse 11.4 gilt, haben die Entwickler auch Gnome nicht vernachlässigt. Mit an Bord ist Gnome 2.32, Gnome 3.0 mit der neuen Gnome-Shell ist als Preview-Version ebenfalls erhältlich und soll als Live-CD verfügbar sein, sobald es fertig ist. Während der Gnome-Desktop von OpenSuse 11.4 auf den ersten Blick optisch keinen besonders guten Eindruck macht, lässt sich damit sehr gut und zudem auch sehr schnell arbeiten. Gnome-Fans sollten darauf achten, über die Live-CD zu installieren oder bei der Installation von DVD gleich Gnome auszuwählen. Installiert man Gnome später gibt es unter anderem Probleme mit dem Login-Manager.

Abbildung 6: Auf dem Gnome-Desktop hat sich optisch nichts verändert, die meisten Programme arbeiten jedoch deutlich stabiler.

Neben dem Novell-Programm F-Spot bietet OpenSuse nun auch Shotwell als Fotoverwaltung für Gnome an. Shotwell ist in jedem Fall ein guter Ersatz für F-Spot. Von Banshee bringt OpenSuse die neueste Version 1.9.3 mit. Der Musikplayer mausert sich immer mehr zum Multimedia-Talent und spielt auch Videos ab.

Abbildung 7: Der Audioplayer Banshee spielt auch Videos ab und integriert den MP3-Shop von Amazon. Die Einnahmen gehen zu 100 Prozent an die Gnome Foundation.

Am meisten Neuerungen auf dem Gnome-Desktop von OpenSuse hat ohne Zweifel das Mail-Programm Evolution erfahren. Während frühere Versionen mit Bugs, einem umständlichen Setup und langsamen Mailabruf von sich reden machten, bringt die in OpenSuse 11.4 enthaltene Version 2.32.1 zahlreiche Bugfixes mit, die den Gnome-Mailer vorallem bei IMAP-Zugriff zu einer echten Alternative machen. So dauerte zum Beispiel das Erstindizieren eines Folders mit rund 25000 E-Mails nur knapp 2 Minuten und arbeitet somit gleich schnell wie Kontact unter KDE. Frühere Versionen benötigten für die gleiche Aufgabe über fünf Minuten. Auch das Setup eines Accounts ist nun deutlich einfacher: wer zum Beispiel einen Google-Account benutzt, muss lediglich seine E-Mail-Adresse und das Kennwort eingeben. Die restlichen Einstellungen nimmt Evolution automatisch vor.

Evolution wartet aber beim Indizieren größerer Mailboxen immer noch auf den kompletten Inhalt eines Folders und ist nicht in der Lage, die bereits heruntergeladenen Header-Dateien anzuzeigen und die restlichen im Hintergrund zu laden. Von den drei großen Mailprogrammen (Evolution, KMail, Thunderbird) beherrscht das zurzeit nur Mozilla Thunderbird. Thunderbird (in Version 3.1.7 mit dabei) bringt zwar den schnellsten IMAP-Support mit, kann aber in puncto ressourcenschonendes Arbeiten nicht mit Evolution und Kontact mithalten. Generell hat Linux ein Groupware-Client-Problem, wenn es um die Verarbeitung großer Mailboxen geht: weder Kontact noch Evolution oder Thunderbird können dabei wirklich überzeugen.

Ähnliche Artikel

Alles Ausklappen

Kommentare
Monitor flackert
Horst Schulz (unangemeldet), Sonntag, 01. Mai 2011 23:47:11
Ein/Ausklappen
-
Re: Monitor flackert
Gerard Bekhuis (odemarus@gmx.de) (unangemeldet), Montag, 30. Mai 2011 13:49:33
Ein/Ausklappen
KDE läuft überhaupt nicht rund !
Kali (unangemeldet), Samstag, 26. März 2011 12:45:03
Ein/Ausklappen
Smolt
Fritz (unangemeldet), Dienstag, 22. März 2011 03:17:34
Ein/Ausklappen
KDE und Arbeitsspeicher
mickicat (unangemeldet), Samstag, 19. März 2011 09:41:18
Ein/Ausklappen
Bootvorgang wird maßlos überschätzt
kuningaz (unangemeldet), Mittwoch, 16. März 2011 11:11:36
Ein/Ausklappen
Guter Artikel + meine ersten Erfahrungen
Ulf B., Samstag, 12. März 2011 10:16:49
Ein/Ausklappen
Packman
R.K. (unangemeldet), Donnerstag, 10. März 2011 13:59:31
Ein/Ausklappen
-
Re: Packman
Marcel Hilzinger, Donnerstag, 10. März 2011 14:16:59
Ein/Ausklappen
Danke
Jens (unangemeldet), Donnerstag, 10. März 2011 10:20:16
Ein/Ausklappen
Danke
Marcel K. (unangemeldet), Mittwoch, 09. März 2011 23:02:54
Ein/Ausklappen
Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...