Das Spiel zum Wochenende (und Weihnachten): A Good Snowman Is Hard To Build

Das Spiel zum Wochenende (und Weihnachten): A Good Snowman Is Hard To Build

Rumkugeln

17.12.2016
Während es derzeit in weiten Teilen Deutschlands noch an Schnee mangelt, gibt es ihn in einem Denkspiel von Alan Hazelden, Benjamin Davis und Ryan Roth mehr als genug. Beste Voraussetzungen also für zahlreiche schicke Schneemänner. Wären da nicht ein paar gemeine Hindernisse.

Im Spiel A Good Snowman Is Hard To Build möchte ein kleines schwarzes Männchen einen Schneemann bauen. Letztgenannter besteht standesgemäß aus einem dicken Unterkörper, einem etwas schlankeren Oberkörper und natürlich einem kleinen Kopf. Glücklicherweise ist im Park genug Schnee gefallen, so dass der kleine namenlose Kerl direkt mit der Arbeit beginnen kann.

So funktioniert es: Den kleinen Schneeball rollt man über den weißen Rasen …

Rollschnee

Der Bau eines Schneemanns ist prinzipiell recht einfach: Über die Pfeiltasten lässt man das Männchen drei unterschiedlich große Schneekugeln zu einem Schneemann zusammenrollen. Anschließend geht es in einem anderen Teil des Parks mit einem neuen Schneemann weiter. In den meisten Fällen muss man die einzelnen Kugeln erst noch auf ihre korrekte Größe bringen. Dazu schiebt man sie einfach über den mit Schnee bedeckten Rasen, wobei die Kugel gleichzeitig den kompletten Schnee der jeweiligen Rasenparzelle aufsammelt.

… woraufhin der Ball immer mehr Schnee aufnimmt …

Das Rollen der Kugeln erschweren Parkbänke, Hecken und andere Hindernisse. Da das Männchen die Schneebälle nur schieben kann, bekommt man sie zudem nicht mehr aus einer Ecke heraus. Dann hilft nur, mit der Taste [z] den letzten oder via [r] gleich alle bisherigen Schritte zurückzunehmen. Gleiches wird notwendig, wenn man die Kugeln für den Kopf oder den Bauch einmal zu häufig über den Schnee geschoben hat. Um solche Situationen zu vermeiden, sollte man sich immer genau überlegen, welche Kugel man wann wohin rollt.

… und nach zwei Parzellen seine maximale Größe besitzt.

Schneeräumer

Immerhin gibt es zwei helfende Kniffe: Zum einen kann man eine kleinere Schneekugel auf einer größeren zwischenparken und das kleine Türmchen bei Bedarf wieder auseinander bauen. Zum anderen wächst eine Kugel höchstens auf ihre dreifache Größe an. Hat sie ihren maximalen Umfang erreicht, sammelt sie zwar weiter Schnee auf, wächst aber nicht mehr. Auf diese Weise kann man mit der großen Kugel einen Teil des Parks gezielt vom Schnee befreien.

Jeder Schneemann oder Schneefrau erhält einen individuellen Namen.

Die drei Entwickler Alan Hazelden, Benjamin Davis und Ryan Roth vertreiben ihr kleines Denkspiel für 10 Euro über Steam [2] und im Humble Store [3] sowie für 10 US-Dollar auf Itch.io [4]. In den beiden zuletzt genannten Online-Shops erhält man A Good Snowman Is Hard To Build ohne Kopierschutz. Wer im Humble Store einkauft, darf das Spiel zusätzlich auf Steam freischalten. Apropos Humble Store: Dort läuft noch ungefähr bis Mittwoch ein Sonderverkauf, bei dem das Denkspiel für 3 Euro zu haben ist.

Bei dieser Aufgabe steht nur wenig Schnee zur Verfügung. Darüber hinaus ist die große Kugel für den Rumpf schon vorgegeben.

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zu Weihnachten: The Perfect Tree
    Mitten in einem verschneiten Wäldchen steht ein stattlicher Tannenbaum. Um ihn weihnachtlich dekorieren zu können, muss man allerdings erst in einen kleinen Tauschrausch verfallen.
  • Das Spiel zu Weihnachten: Mr Red's Adventure In The Missing Balls
    Der kleine Herr Red möchte seinen Weihnachtsbaum schmücken. Dummerweise hat er seinen Christbaumschmuck verloren, den er jetzt in der verschneiten Landschaft einzeln suchen muss. Genau das ist die Ausgangssituation im kostenlosen Jump-and-Run-Spiel des schwedischen Entwicklers KillmondayGames.
  • Das Spiel zum Wochenende: Circuits
    Wie ein Spiel des Entwicklers Digital Tentacle beweist, können Schaltkreise durchaus musikalisch sein. Bis sie allerdings eine atmosphärische Melodie von sich geben, sind ein gutes Gehör sowie ein flinkes Gehirn vonnöten.
  • Das Spiel zum Wochenanfang: Humble Introvision Bundle
    Schon wieder eins! Da hat man sich gerade erst mit den Spielen aus dem letzten Humble Bundle warm gespielt, da buhlt schon wieder ein neues Paket um zahlungswillige Käufer. Diesmal kommen vor allem Strategen auf ihre Kosten.
  • Gaming-Plattform
    Linux-Nutzer haben die Wahl zwischen zahlreichen Distributionen mit unterschiedlichen Desktop-Umgebungen. Spielern stellt sich damit jedoch die Frage, welches Linux sich besonders gut für ihre Zwecke eignet. Zumindest bei den Entwicklern kommerzieller Spiele scheint das längst entschieden zu sein.
Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...