bve9.png

Das Spiel zum Wochenende: openBVE

Freie Fahrt

Früher saßen große Jungs mit leuchtenden Augen vor der Modelleisenbahn im Keller. Heute schwingen sich Eisenbahnfans hinter einen virtuellen Führerstand am PC – und das Ganze auch noch vollkommen kostenlos.

openBVE ist eine Mischung aus Zugsimulator und Spiel. Wie im richtigen Bahnbetrieb muss der Spieler mit seinem Personenzug pünktlich die vom Fahrplan vorgeschriebenen Haltestellen ansteuern. Das klingt zunächst einfacher, als es ist: So wollen Signale und Geschwindigkeitsbegrenzungen eingehalten, sowie die passenden Haltepunkte am Bahnsteig erwischt werden.

Abbildung 1: Auf der Birmingham-Strecke fährt man durch idyllische Landschaften.

Ganz genau genommen

Als Simulation versucht openBVE sowohl die Strecke, als auch das Rollmaterial möglichst realistisch nachzubilden. Eine Fahrt im Spiel dauert folglich genau so lange, wie das reale Pendant. Darüber hinaus gelten alle physikalischen Gesetze: Wer zu schnell in die Kurve brettert, fliegt aus den Gleisen und wer die Türen während der Fahrt öffnet, sorgt für Unmut bei den virtuellen Fahrgästen. Für weitere Abwechslung sorgen unterschiedliche Tageszeiten und Wetterbedingungen, in denen sich nicht nur die Sichtverhältnisse, sondern auch das Bremsverhalten des mehrere Tonnen schweren Zuges ändert.

Abbildung 2: Der blaue Balken links zeigt an, wann man die Halteposition erreicht hat.

Der Spieler lenkt seine Bahn aus dem originalgetreu nachgebildeten, virtuellen Führerstand. Wer mag, darf den Zug auch von Außen betrachten, sieht dann aber unter Umständen Schilder und Signale zu spät. Gegenüber einem echten Zug wurde die Bedienung zudem etwas vereinfacht. So steuert man alle Lokomotiven grundsätzlich mit den gleichen sechs Tasten.

Abbildung 3: Bei Nachtfahrten ist die Sicht stark eingeschränkt.

Historische Wurzeln

Bekannt wurden Zugsimulatoren vor allem durch den 2001 veröffentlichten TrainSimulator [1]. Anders als man meinen könnte, orientiert sich openBVE jedoch an einem noch etwas älteren Konkurrenten namens BVE Trainsim [2] (das BVE steht dabei für Boso View Express). In seiner aktuellen Version versucht openBVE noch eine quelloffene Alternative zum BVE Trainsim zu bieten. Das hat den Vorteil, dass man für den BVE Trainsim entworfene Strecken und Züge auch in openBVE nutzen kann. Zukünftige Versionen sollen jedoch zu einem eigenständigen Zugsimulator führen.

Abbildung 4: Mit Strg+T wirft man einen Blick auf den Fahrplan.

Ähnliche Artikel

  • Open Transport Tycoon, Lincity NG und Simutrans
    Städteplaner und Hobby-Spediteure haben auch unter Linux alle Hände voll zu tun: Wir stellen drei freie Simulationen vor und zeigen, worauf Sie achten müssen.
  • Das Autorennspiel Stunt Rally
    Linux-Nutzer müssen Autorennspiele mit der Lupe suchen. Eine der wenigen Ausnahmen ist Stunt Rally, das mit schicker Grafik, anspruchsvollen wie spektakulären Rundkursen und einem Streckeneditor begeistert.
  • Das Spiel zum Wochenende: Q3Rally
    In Autorennen dreht man meist mit durchgetretenem Gaspedal stupide seine Runden. Schnallt man jedoch ein paar Waffen auf den eigenen Wagen, erhält die Gegnerhatz doch gleich etwas mehr Pepp.
  • Das Spiel zum Wochenende: Forever Races
    Super Smashing Great Games tauschen die Stoßdämpfer eines Kleinwagens gegen Wackelpudding und schicken den so frisierten Boliden auf eine kurvenreiche Strecke quer durch die Botanik. Das Ergebnis macht vor allem Lust auf mehr.
  • TORCS World Championship 2012

    Auch 2012 veranstaltet das TORCS-Team eine Endurance-Weltmeisterschaft für KI-Programmierer und Open-Source-Rennsport-Enthusiasten.
Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...