Fazit

Those Funny Funguloids spielt sich wie eine Mischung aus Lemmings und Asteroids im Drogenrausch. Die Grafik ist zweckmäßig, wobei auf unserem Testsystem kleinere, aber nicht besonders störende Grafikfehler auftraten. Hinzu kommt die etwas einschläfernde und monotone Hintergrundmusik. Durch die mangelnde Abwechslung lässt die Motivation jedoch recht schnell nach, das Geschicklichkeitsspiel taugt somit lediglich für eine kurzweilige Ablenkung in der Mittagspause. Kinder dürften allerdings an der gewaltfreien Pilzjagd ihren großen Spaß haben.

Abbildung 6: Das einzige Spielziel besteht darin, möglichst viele Punkte zu sammeln. Das macht am meisten Spaß, wenn mehrere unterschiedliche Spieler an einem Rechner gegeneinander antreten.

Funguloids

Bezugsquelle: http://funguloids.sourceforge.net
Entwickler: Mika Halttunen und Teemu Ruokolainen
Lizenz: zlib/libpng-Lizenz (http://www.opensource.org/licenses/zlib-license.php)
Preis: kostenlos
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik, mindestens Geforce 2 MX

Infos

[1] Projekt-Homepage: http://funguloids.sourceforge.net

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Mushroom 11
    Ein Jump-and-Run-Spiel kann man auch wunderbar destruktiv lösen – etwa indem man einen Pilz im wahrsten Sinne des Wortes ausradiert. Was komplett gaga klingt, macht allerdings ungemein viel Spaß. Vorausgesetzt, man hat ein geschicktes Händchen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Scary Rocks
    In nur 72 Stunden haben Nate Slottow, Nico Prins und Pat Kemp ein beachtliches kleines Geschicklichkeitsspiel entwickelt, in dem man die Erde vor heranfliegenden Meteoriten schützen muss.
  • Das Spiel zum Wochenende: Tasty Static von Tinsanity
    Spiele für das freie Betriebssystem machen sich noch immer rar. Das kostenlose Tasty Static schickt sich an, diese Lücke mit einer rasanten Mischung aus Action- und Geschicklichkeitsspiel zumindest für Gelegenheitsspieler zu stopfen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Gravitus Minus
    Schon in den 1980er Jahren gab es Weltraumspiele, die mit der Schwerkraft spielten. An diese Klassiker erinnert ein bockschweres Geschicklichkeitsspiel des Finnen Tero Lindeman, für das man zahlen darf, was man möchte.
  • Debian Wine 5.0.2 erschienen
    Wie Holger Levsen in seinem Blog berichtet, steht Debian Wine 5.0.2 jetzt im Shop zum Kauf bereit. Debian Wine unterstützt sämtliche Architekturen und ist tatsächlich kein Emulator.
Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...