Home / Online-Artikel / Das Spiel zum Wochenende: Theseus and the Minotaur

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

theseus20.png

Griechischer Denksport

Das Spiel zum Wochenende: Theseus and the Minotaur

27.11.2010 In der griechischen Mythologie konnte Theseus aus dem Labyrinth des Minotaurus entfliehen. Dieses Kunststück muss er in einem knackigen Knobelspiel von Kristanix Games gleich mehrfach wiederholen.

Der Spieler steuert Theseus über ein schachbrettartiges Spielfeld Richtung Ausgang, ohne dabei dem todbringenden Minotaurus in die Arme zu fallen. Dieser läuft nicht nur immer auf den Helden zu, sondern rückt gemeinerweise auch immer gleich zwei Felder vor, sobald Theseus einen einzelnen Schritt macht.

Abbildung 1

Abbildung 1: Hier ist der Minotaurus in einer Sackgasse gefangen: Jeder Schritt von Theseus nach links würde den Stiermann warten lassen, ein Schritt nach rechts ihn hingegen wieder aus der Sackgasse hervorholen.

Hirnlos

Glücklicherweise nutzt das Stierwesen dabei eine durchschaubare, wie stupide Strategie: Es läuft zunächst immer horizontal und erst wenn das nicht mehr weiterführt, in der Vertikalen auf Theseus zu. Sollte der Minotaurus einmal zwischen mehreren Mauern feststecken und sich dem Helden nicht weiter nähern können, wartet er einfach seelenruhig ab. Der Spieler muss den Minotaurus folglich mit geschickten und wohlüberlegten Spielzügen in Sackgassen manövrieren und dann zum Treppenaufgang huschen.

Abbildung 2

Abbildung 2: In diesem Labyrinth benötigt man schon mindestens 81 Schritte, um lebend den Ausgang zu erreichen.

Insgesamt warten 87 Labyrinthe auf Theseus, in denen der Stier immer schwieriger auszutricksen ist – teils weil die Level größer sind, teils weil sie für den Helden ungünstig verwinkelte Gänge enthalten. Weiß man einmal nicht weiter, darf man sich per Knopfdruck die Lösung auf den Bildschirm holen. Falsche oder versehentlich gemachte Züge nimmt das Spiel über eine Undo-Funktion wieder zurück. Wer alle Level in möglichst kurzer Zeit in möglichst wenig Zügen und ohne Hilfen schafft, den belohnt das Spiel mit einem "Gold Award". Sind alle Level durchgespielt, bastelt man sich mit dem eingebauten Editor eigene Labyrinthe.

Abbildung 3

Abbildung 3: Im mitgelieferten Editor bastelt man sich seine eigenen Labyrinthe.

Probeerkundung

Theseus and the Minotaur ist ein kommerzielles Spiel des Entwicklers Kristanix Games [2]. Wer die verlangten 9,95 Dollar nicht blind überweisen möchte, lädt sich zunächst die auf der Homepage bereitstehende Trial Version herunter. Sie ist mit der Vollversion identisch, lässt sich aber nur 10 mal starten. Ihr Archiv entpackt man einfach auf der Festplatte und startet das darin enthaltene Programm theseus-linux-setup. Die Seiten und Fragen des nun erscheinenden Installationsassistenten kann man einfach abnicken. Anschließend startet man das Spiel über das entsprechende Symbol auf dem Desktop (oder alternativ über das Programm Theseus im Installationsverzeichnis). Theseus and the Minotaur gibt es übrigens nur als 32-Bit-Version, die laut Hersteller aber auch auf 64-Bit-Systemen mit den passenden Bibliotheken läuft.

Abbildung 4

Abbildung 4: Zu Beginn darf man frei auswählen, in welchem der insgesamt 87 mitgelieferten Level man starten möchte.

Direkt nach dem Start tippt man zunächst seinen Namen ein und erstellt somit gleichzeitig ein neues Spielerprofil. Anschließend ruft man via Play die Liste aller Level auf. Sofern man zum ersten mal in die Labyrinthe hinab steigt, sollte man mit dem ersten links oben starten (dem mit der Nummer 1). Es führt genau so wie die nachfolgenden langsam in die Bedienung und das Spiel ein. Mit den Pfeiltasten zieht man Theseus über die Kacheln des Labyrinths, mit der Leertaste setzt man eine Runde aus.

Abbildung 5

Abbildung 5: Die ersten drei Level führen in die Bedienung ein.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

2291 Hits
Wertung: 143 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...