Gespaltene Persönlichkeit

Fazit

Die Raumstation Theseus ist düster gehalten und stimmungsvoll beleuchtet. Insgesamt entsteht eine bedrückende Atmosphäre. Die Figuren wirken allerdings in ihren Bewegungen etwas hölzern, zudem wiederholen sich viele grafische Elemente. Wer der spannenden und zum Nachdenken anregenden Geschichte folgen möchte, muss akribisch sämtliche englischen Logbuch-Einträge lesen. Zwischensequenzen oder Sprachausgabe gibt es nur selten.

Wenn in einem Raum mehrere Lichter wie hier zusammenkommen, fällt ein Weiterkommen schon schwieriger.

Der Schwierigkeitsgrad steigt zwar genau im richtigen Maße an, The Swapper setzt dem Spieler aber auch immer wieder extrem schwierige Rätsel vor die Nase. Die sind jedoch nie unfair und mit genügend Hirnschmalz lösbar – auch wenn man manchmal etwas um die Ecke denken muss. Das Knobelspiel eignet sich somit ideal für die letzten verregneten Wintertage. Hinzu kommt eine herrlich unverbrauchte Spielidee, die vor allem Fans von Portal oder Rochard begeistern dürfte. Für den langen Spielspaß sind die 14 Euro durchaus angemessen, Knobelfreunde sollten noch schnell beim Humble Bundle zuschlagen.

The Swapper

Bezugsquelle: http://facepalmgames.com/the-swapper/
Entwickler: Facepalm Games
Lizenz: Kommerziell
Preis: 15 Dollar im Direktvertrieb / 14 Euro auf Steam
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://facepalmgames.com/the-swapper/

[2] The Swapper auf Steam:
http://store.steampowered.com/app/231160

[3] Humble Bundle:
https://www.humblebundle.com/

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Theseus and the Minotaur
    In der griechischen Mythologie konnte Theseus aus dem Labyrinth des Minotaurus entfliehen. Dieses Kunststück muss er in einem knackigen Knobelspiel von Kristanix Games gleich mehrfach wiederholen.
  • Humble Indie Bundle 11 gestartet
    In der elften Auflage der beliebten Verkaufsaktion darf man für sechs Linux-Spiele bezahlen, was man möchte. Ein Teil der Einnahmen geht wie immer an einen guten Zweck. Allerdings gibt es diesmal zwei kleinere Wermutstropfen.
  • Die Spiele zum Wochenende: Super Hexagon und Open Hexagon
    Zwei fast identische Geschicklichkeitsspiele malträtieren mit einfachen geometrischen Formen so stark die Augen und das Gehirn, dass sie sogar die Gesundheit gefährden. Trotz ihrer einfachen Steuerung sind beide extrem herausfordernd und empfehlen sich damit sogar für Partys.
  • Das Spiel zum Wochenende: Yoda Soccer
    Sensible World of Soccer begeisterte 1995 mit seinem schnellen Spiel und der für damalige Verhältnisse gigantischen Übersicht zahlreiche Fußballfans. Den Klassiker möchte Yoda Soccer nicht nur reanimieren, sondern auch gleich noch verbessern.
  • Das Spiel zum Wochenende: Dungeon of Elements
    Spielentwickler Frogdice würzt das gute alte Tetris-Prinzip mit ein paar Rollenspielelementen. Das Ergebnis ist kurzweilig, interessant und etwas gewöhnungsbedürftig.
Kommentare

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...