Das Spiel zum Wochenende: The Swapper

Fazit

Die Raumstation Theseus ist düster gehalten und stimmungsvoll beleuchtet. Insgesamt entsteht eine bedrückende Atmosphäre. Die Figuren wirken allerdings in ihren Bewegungen etwas hölzern, zudem wiederholen sich viele grafische Elemente. Wer der spannenden und zum Nachdenken anregenden Geschichte folgen möchte, muss akribisch sämtliche englischen Logbuch-Einträge lesen. Zwischensequenzen oder Sprachausgabe gibt es nur selten.

Wenn in einem Raum mehrere Lichter wie hier zusammenkommen, fällt ein Weiterkommen schon schwieriger.

Der Schwierigkeitsgrad steigt zwar genau im richtigen Maße an, The Swapper setzt dem Spieler aber auch immer wieder extrem schwierige Rätsel vor die Nase. Die sind jedoch nie unfair und mit genügend Hirnschmalz lösbar – auch wenn man manchmal etwas um die Ecke denken muss. Das Knobelspiel eignet sich somit ideal für die letzten verregneten Wintertage. Hinzu kommt eine herrlich unverbrauchte Spielidee, die vor allem Fans von Portal oder Rochard begeistern dürfte. Für den langen Spielspaß sind die 14 Euro durchaus angemessen, Knobelfreunde sollten noch schnell beim Humble Bundle zuschlagen.

The Swapper

Bezugsquelle: http://facepalmgames.com/the-swapper/
Entwickler: Facepalm Games
Lizenz: Kommerziell
Preis: 15 Dollar im Direktvertrieb / 14 Euro auf Steam
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://facepalmgames.com/the-swapper/

[2] The Swapper auf Steam:
http://store.steampowered.com/app/231160

[3] Humble Bundle:
https://www.humblebundle.com/

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Theseus and the Minotaur
    In der griechischen Mythologie konnte Theseus aus dem Labyrinth des Minotaurus entfliehen. Dieses Kunststück muss er in einem knackigen Knobelspiel von Kristanix Games gleich mehrfach wiederholen.
  • Humble Indie Bundle 11 gestartet
    In der elften Auflage der beliebten Verkaufsaktion darf man für sechs Linux-Spiele bezahlen, was man möchte. Ein Teil der Einnahmen geht wie immer an einen guten Zweck. Allerdings gibt es diesmal zwei kleinere Wermutstropfen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Dungeon of Elements
    Spielentwickler Frogdice würzt das gute alte Tetris-Prinzip mit ein paar Rollenspielelementen. Das Ergebnis ist kurzweilig, interessant und etwas gewöhnungsbedürftig.
  • 10 coole, freie Spiele unter Linux
    Über Ubuntus Paketmanager kommt man an einen Haufen guter und freier Spiele. Wir stellen 10 davon vor, die natürlich auch auf anderen Distros laufen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Jelly Dreams
    Der kleine Nino mag süße Nachspeisen. Besonders verrückt ist er nach Wackelpudding in allen nur erdenklichen Geschmacksrichtungen. Sogar nachts träumt er sich in eine Welt voller riesiger Wackelpudding-Blöcke. Um dort Ordnung zu schaffen, braucht man allerdings ein helles Köpfchen.
Kommentare

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...