Home / Online-Artikel / Das Spiel zum Wochenende: The 39 Steps

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

39 Stufen

Das Spiel zum Wochenende: The 39 Steps

Fazit

Die Entwickler bezeichnen ihr Spiel als „neue Form der interaktiven Unterhaltung, die Literatur, Film und Spiel zusammenführt“. Diese Beschreibung trifft es recht gut: The 39 Steps funktioniert wie ein elektronisches Bilderbuch und ist somit eigentlich kein Spiel – auch wenn es als solches vermarktet wird. Die Aktionen sind in der Regel fest vorgegeben, die kleinen Malaufgaben mit der Maus zu simpel. Die Steuerung ist zudem deutlich auf Touch-Screens ausgelegt: Um beispielsweise den nächsten Textabsatz hervorzuholen, muss man kreisende Bewegungen mit der Maus ausführen.

Als Belohnung kann der Spieler immer wieder solche Sammelkarten ergattern.

Als Belohnung kann der Spieler immer wieder solche Sammelkarten ergattern.

Wer sich einfach durchklickt, sieht nach höchstens fünf Stunden das Ende über den Bildschirm flimmern. Da einige Figuren schottischen Dialekt sprechen, braucht man teilweise gute Englischkenntnisse. Alfred Hitchcock hat sich übrigens bei seiner Verfilmung nur lose an John Buchans Roman orientiert und aus ihr eine Krimikomödie gemacht. Da sich das Spiel ziemlich genau an die Buchvorlage hält, dürften Fans des Films die humorvollen Elemente vermissen. Insgesamt ist die Szenerie wesentlich düster und ernster.

Das Spiel ist in mehrere Kapitel unterteilt, die man immer wieder einzeln anspielen darf.

Das Spiel ist in mehrere Kapitel unterteilt, die man immer wieder einzeln anspielen darf.

Für 10 Euro bekommt man eine gedruckte deutsche Fassung des Romans, der länger unterhält als das Bilderbuch von The Story Mechanics. John Buchans englische Originalfassung darf man sogar komplett kostenlos als E-Book beim Projekt Gutenberg herunterladen [3]. Als einziger Kaufgrund bleiben somit die wunderschön gezeichneten Landschaften und die hervorragende Sprachausgabe. 10 Euro sind sie jedoch nicht wert, die 3,40 Euro auf Steam schon eher.

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp: Wer den Film von Alfred Hitchcock mochte, sollte unbedingt auch nach einer Inszenierung des Theaterstücks Ausschau halten. In dieser extrem witzigen Adaption übernehmen vier Schauspieler sämtliche Rollen.

The 39 Steps

Bezugsquelle: http://thestorymechanics.com/digital-adaptations/the-thirty-nine-steps/
Entwickler: The Story Mechanics
Lizenz: Kommerziell
Preis: 10 Euro
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik, 1GByte Hauptspeicher, Prozessor ab 2 GHz
Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...