Home / Online-Artikel / Das Spiel zum Wochenende: Teeworlds

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Hüpfende Handfeuerwaffen

Das Spiel zum Wochenende: Teeworlds

Fertigware

Wer in die knuddelige Prügelei einsteigen möchte, der sollte zunächst einen Blick in den Paketmanager seiner Distribution werfen. Einige von ihnen, wie etwa Ubuntu 10.10, bringen Teewars bereits mit. Andernfalls wechselt man auf die Projekt-Homepage [1], lädt sich dort über einen der großen Knöpfe die aktuelle Version herunter, entpackt das Archiv auf der Festplatte und startet das herausgepurzelte Programm teeworlds.

Abbildung 7

Abbildung 7: Sofort nach dem Start geht Teeworlds im Internet auf die Suche nach verfügbaren Partien.

Direkt nach dem Start findet man sich im textreichen Hauptmenü wieder. Im Hintergrund sucht Teewars automatisch das Internet nach Servern ab, auf denen bereits Partien laufen und präsentiert die Ergebnisse nach und nach auf dem ersten Register Internet. Bevor man hier vorschnell eines der Angebote anklickt, sollte man zunächst in die Einstellungen auf der Karte Settings wechseln. Dort wählt man unter Player ein Alter Ego und vergibt ihm einen beliebigen Spielernamen (im Feld Name). Weiter geht es zu den Grafikeinstellungen (Graphics), wo man die Auflösung (Display Mode) passend hochschraubt. Abschließend sollte man sich noch hinter den Controls die Tastaturbelegung einprägen.

Abbildung 8

Abbildung 8: In dunklen Gewölben sind schwarze beziehungsweise braune Spielfiguren für die Gegner schlechter zu erkennen.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 181 Punkte (11 Stimmen)

Schlecht Gut

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

Owncloud mit Linuxmint 15 32 Bit
Santana Muggel, 24.04.2014 16:45, 0 Antworten
Hallo, ich habe nach dem Artikel in Heft 05.2014 versucht, owncloud einzurichten. Bei der Inst...
programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...