Klickediklick

Im Hauptmenü klickt man auf Start, um umgehend vom Bordcomputer geweckt und begrüßt zu werden. Fährt man mit dem Zeiger über einen Gegenstand, zeigt das Spiel eine kurze Beschreibung an. Färbt sich dabei die Hand rötlich, kann man das Objekt mit einem Mausklick benutzen oder aufheben. Auf diese Weise eingesackte Gegenstände sammeln sich am unteren Bildschirmrand. Dort kann man sie mit einem Mausklick wieder aufheben und dann mit einem anderen Objekt kombinieren.

Abbildung 4: Einige Objekte, wie hier der tote Mithäftling in seiner Schlafkapsel, zeigt Suspended Sentence vergrößert. Diese Ansicht verlässt man mit einem Klick auf Close.

Um das Spiel zu unterbrechen, klickt man links unten auf das Menü-Symbol. Doch Vorsicht: Suspended Sentence kann sich dummerweise den bisherigen Fortschritt nicht merken. Sobald man das Spiel per Quit verlässt, muss man komplett von vorne anfangen. Im Angesicht der kurzen Gesamtspielzeit ist das aber weniger dramatisch, als es zunächst klingt. Wer in einer Sackgasse steckt und gar nicht weiterkommt, findet auf der Homepage [1] eine Komplettlösung.

Abbildung 5: In der Küche wuchert ein Brokkoli, der offenbar auch ein Teil der Versorgungsschläuche zerstört hat.

Ähnliche Artikel

  • Entwickler diskutieren Suspend-Erweiterung für Kernel
    Die Kernel Entwickler diskutieren derzeit darüber, wie sie Linux-Systeme öfter in den Suspend-Schlaf schicken und auch einzelne Geräte in Energiesparmodus versetzen können.
  • Mini-PC mit Pentium-M-Prozessor
    Stark soll er sein, chic, leise, und sich sich binnen Sekunden ein- und ausschalten lassen – der ideale Wohnzimmer-PC. LinuxUser hat einen gefunden.
  • Software Suspend
    Zwar sollte sich das Powermanagement des Mainboards darum kümmern, dass der Rechner in den stromsparenden Suspend-Modus schaltet, in der Praxis funktioniert das aber leider nicht immer. Abhilfe schafft Linux per Software.
  • Python Game Programming Challenge

    Die Python Game Programming Challenge fordert die Teilnehmer heraus, in der Woche vom 9. bis 16. September 2012 ein Spiel fertigzustellen. Die Anmeldung beginnt in den nächsten Tagen.
  • Das Spiel zum Wochenende (und Ostern): Ostrich Island
    Pünktlich zu Ostern fahnden zahlreiche Menschen nach versteckten Eiern. Gleiches macht ein Strauß bei einem kurz bevorstehenden Vulkanausbruch. Das zumindest vermittelt ein witziges Jump-and-Rund-Spiel des Entwicklers MeDungeon.
Kommentare
Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...