Mythische Pixelkunst

Fazit

Superbrothers: Sword & Sworcery EP ist ein leichtes Wimmelbildspiel, ein simpler Reaktionstest und ein Hörtest mit wirrer Hintergrundgeschichte. Und dennoch fasziniert diese Mischung. Als Spieler möchte man nicht nur die Welt erkunden, sondern auch wissen, wie die Geschichte weitergeht. Wer stetig dran bleibt, sieht das Ende jedoch schon nach vier Stunden. Die Grafik erschreckt zunächst, entwickelt aber im Laufe des Spiels ihren ganz eigenen Charme. Der stimmungsvolle wie geniale Soundtrack von Jim Guthrie untermalt das Geschehen perfekt.

Die Texte laden häufig zum Schmunzeln ein.

Superbrothers: Sword & Sworcery EP hat mehrere Preise gewonnen, Kritiker loben es in den höchsten Tönen. Die Meinungen vieler Spieler gehen jedoch stark auseinander: Während die einen mit Genuss in das interaktive Kunstwerk abtauchen, hassen es die anderen, weil es letztendlich doch nur ein einfaches Rumgeklicke in grün-braunem Pixelbrei ist. Eine Demoversion stellen die kanadischen Entwickler leider nicht bereit, Videos vermitteln das Spielgefühl nur unzureichend. Ob einem Superbrothers: Sword & Sworcery EP gefällt, kann man folglich nur sicher herausfinden, indem man die Geldbörse öffnet.

Sword & Sworcery EP

Bezugsquelle: http://www.swordandsworcery.com
Entwickler: Superbrothers Inc, Jim Guthrie und Capy
Lizenz: Kommerziell
Preis: ca. 6 Euro
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik, 1,8 GHz Prozessor und 2 GB Hauptspeicher

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://www.swordandsworcery.com

[2] Humble Bundle:
http://www.humblebundle.com

Ähnliche Artikel

  • Humble Indie Bundle V
    Vierzehn Tage lang darf man wieder für fünf Spiele bezahlen, was man möchte. Das aktuelle Bundle enthält unter anderem das hochkarätige Limbo sowie das geniale Jump-and-Run-Spiel Psychonauts.
  • Das Spiel zum Wochenende: Monster RPG 2
    Die Zelda-Rollenspiele aus den 90er Jahren scheinen sich immer noch großer Beliebtheit zu erfreuen. Auch ein mittlerweile kostenloses Spiel von Nooskewl imitiert Optik und Spielprinzip – allerdings mit einem eher durchwachsenen Ergebnis.
  • Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall
    In seinem neuesten Adventure schickt Revolution Software zwei altbekannte Helden auf die Suche nach einem scheinbar unbedeutenden Gemälde und damit gleichzeitig in einen spannenden Kriminalfall. Den hätte es allerdings ohne seine Fans in diesem Umfang gar nicht gegeben.
  • Schlaue Girlgroup
    Ein Trupp junger Mädchen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten tritt in rundenbasierten Kämpfen gegen mutiertes Biogemüse an, das gerade ihre Schule überfällt. Hinter der durchgeknallten Geschichte verbirgt sich ein spaßiges Rollenspiel für Einsteiger.
  • Acht günstige Spiele aus dem Ubuntu Software Center
    Zwar zieht die Steam-Plattform immer mehr Spielehersteller an, doch stehen einige kommerzielle Spiele weiterhin ausschließlich im Ubuntu Software Center bereit. Die acht besten stellen wir vor.
Kommentare

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...