Das Spiel zum Wochenende: Superbrothers: Sword & Sworcery EP

Fazit

Superbrothers: Sword & Sworcery EP ist ein leichtes Wimmelbildspiel, ein simpler Reaktionstest und ein Hörtest mit wirrer Hintergrundgeschichte. Und dennoch fasziniert diese Mischung. Als Spieler möchte man nicht nur die Welt erkunden, sondern auch wissen, wie die Geschichte weitergeht. Wer stetig dran bleibt, sieht das Ende jedoch schon nach vier Stunden. Die Grafik erschreckt zunächst, entwickelt aber im Laufe des Spiels ihren ganz eigenen Charme. Der stimmungsvolle wie geniale Soundtrack von Jim Guthrie untermalt das Geschehen perfekt.

Die Texte laden häufig zum Schmunzeln ein.

Superbrothers: Sword & Sworcery EP hat mehrere Preise gewonnen, Kritiker loben es in den höchsten Tönen. Die Meinungen vieler Spieler gehen jedoch stark auseinander: Während die einen mit Genuss in das interaktive Kunstwerk abtauchen, hassen es die anderen, weil es letztendlich doch nur ein einfaches Rumgeklicke in grün-braunem Pixelbrei ist. Eine Demoversion stellen die kanadischen Entwickler leider nicht bereit, Videos vermitteln das Spielgefühl nur unzureichend. Ob einem Superbrothers: Sword & Sworcery EP gefällt, kann man folglich nur sicher herausfinden, indem man die Geldbörse öffnet.

Sword & Sworcery EP

Bezugsquelle: http://www.swordandsworcery.com
Entwickler: Superbrothers Inc, Jim Guthrie und Capy
Lizenz: Kommerziell
Preis: ca. 6 Euro
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik, 1,8 GHz Prozessor und 2 GB Hauptspeicher

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://www.swordandsworcery.com

[2] Humble Bundle:
http://www.humblebundle.com

Ähnliche Artikel

  • Humble Indie Bundle V
    Vierzehn Tage lang darf man wieder für fünf Spiele bezahlen, was man möchte. Das aktuelle Bundle enthält unter anderem das hochkarätige Limbo sowie das geniale Jump-and-Run-Spiel Psychonauts.
  • Das Spiel zum Wochenende: Ronin
    Der Entwickler Tomasz Wacławek würzt ein kleines Jump-and-Run-Spiel mit pfiffigen rundenbasierten Kämpfen. Den Spielspaß trüben allerdings eine hakelige Steuerung und die vollkommen unnötigen Gewaltexzesse.
  • Das Spiel zum Wochenende (und Pfingsten): The Novelist
    Computerspiele können auch mit ernsten Themen an den Bildschirm fesseln und dabei nachhaltig beeindrucken. Ein gutes Beispiel liefert ein Adventure von Orthogonal Games. Es geht der Frage nach, ob man eigene Träume verwirklichen kann, ohne dabei geliebte Menschen zu verstoßen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Meka-On (メカ-ON)
    Spieleentwickler Nihilocrat drückt einem Roboter ein Schwert in die Hand und wirft ihn in eine Arena mit angriffslustigen Kollegen. Herausgekommen ist dabei ein kurzweiliger „run-and-gun-and-sword-and-weeb-and-zoom-boom-fwoosh mecha brawler“.
  • Das Spiel zum Wochenende: Assault Android Cactus
    In einem äußerst actionreichen Actionspiel des Actionspiel-Entwicklers Witch Beam setzt sich ein Mitglied der Interplanetary Police gegen eine riesige Menge durchgeknallter Roboter zur Wehr. Die größte Gefahr ist jedoch eine leere Batterie.
Kommentare

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 1 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 1 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...