Das Spiel zum Wochenende: Super Time Force Ultra

Das Spiel zum Wochenende: Super Time Force Ultra

Gespaltene Persönlichkeiten

08.10.2016
In einem Jump-and-Run-Spiel von Capybara Games darf man jederzeit die Zeit zurückdrehen und die Passage mit einem anderen Helden erneut versuchen. Die eigentlich gestorbenen Alter-Egos laufen dabei parallel ihre alte Route ab und können so den neuen Helden im Kampf unterstützen.

Außerirdische Roboter fallen über die schöne Erde her und vernichten sie. Glücklicherweise hat ein durchgeknallter Professor das Zeitreisen erfunden. Um die Invasion und noch ein paar andere unschöne Ereignisse zu verhindern, holt er aus der Zukunft ein zunächst dreiköpfiges Superhelden-Team. Dieses muss mit Waffengewalt die Blechkameraden möglichst vollständig eliminieren. Das klingt zunächst nach einer lösbaren Aufgabe – wären die Gegner nicht in der Überzahl.

Super Time Force Ultra wirkt zunächst wie ein simples Retro-Jump-and-Run-Spiel.

Laaaangsaaaaam

In Super Time Force Ultra steuert der Spieler genau einen der Helden über die verwüstete Erde. Wie in jedem ordentlichen Jump-and-Run-Spiel muss er einfach möglichst schnell und unbeschadet das Ende des Levels erreichen. Dazu hat er allerdings nur wenige Sekunden Zeit. Wer zu langsam ist, verliert das Spiel. Gleiches gilt eigentlich auch, wenn der Held mit einem Gegner kollidiert oder von einem gegnerischen Schuss getroffen wird. Die Betonung liegt dabei auf „eigentlich“.

Wird man von einem Gegner getroffen …

Der Spieler darf jederzeit die Zeit anhalten und das Geschehen zurückspulen. Anschließend kann er mit dem gleichen oder einem der anderen Helden sein Glück erneut versuchen. Da man die Zeit zurückgedreht hat, ist zudem der zuvor getötete Held wieder da. Er läuft parallel die gleiche Route, die er zuvor bereits genommen hat. Im Idealfall unterstützt er dabei den neuen Helden, der sich so auf andere Gegner konzentrieren kann. Durch die Zeitreisen lässt sich zudem sukzessive eine eigene Armee aus Klon-Helden erschaffen. Dummerweise darf man die Zeit nicht beliebig oft zurückdrehen. Wie viele Zeitreisen man maximal unternehmen darf, gibt das Spiel für jeden Level vor.

… nimmt man einfach einen „Time Out“, spult die Zeit zurück …

Helden-Epos

Jeder der Helden besitzt ganz bestimmte Fähigkeiten. So kann Aimy McKillin Laserstrahlen verschießen, die von Wänden abprallen, während ihr Kollegen Blockerson mit einem Schild herannahende Kugeln zurückspringen lässt. Zudem besitzt jede Spielfigur einen Spezialschuss. Die Dame in der Runde kann beispielsweise durch Wände schießen. Im Laufe des Spiels trifft man auf weitere Superhelden. Sofern man sie befreit beziehungsweise „aufsammelt“, gesellen sie sich zum Team und stehen ab sofort ebenfalls zur Auswahl. Weitere Hilfe bieten gleich mehrere Bonusgegenstände. Diese addieren etwa ein paar Sekunden auf die noch zu Verfügung stehende Zeit oder verlangsamen das Geschehen.

… und probiert die Stelle mit dem gleichen oder einem anderen Helden noch einmal.

Super Time Force Ultra verkauft Capybara Games für 15 Euro auf Steam [2] sowie für 13,50 Euro bei Gog.com [3] und im Humble Store [4]. Bei den beiden letztgenannten Online-Shops erhält man eine kopierschutzfreie Fassung. In jedem Fall bekommt man eine 32- und eine 64-Bit-Fassung.

Aimy kann mit ihrem Spezialschuss durch Wände schießen. Bis dieser allerdings aktiviert ist, vergeht eine kurze Zeit.

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Blackhole
    Das tschechische FiolaSoft Studio hat ein klassisches Jump-and-Run-Spiel produziert, das zwar das Rad nicht neu erfindet, im Gegenzug aber mit einem hohen Schwierigkeitsgrad bewusst die Geschicklichkeit des Spielers herausfordert.
  • Das Spiel zum Wochenende: Day of the Tentacle Remastered
    Zu den besten Adventures aller Zeiten zählt das 1993 veröffentlichte Day of the Tentacle von LucasArts. Einer der beiden damaligen Projektleiter hat mit seiner Firma eine offizielle Neuauflage geschaffen, die sich mehr als sehen lassen kann.
  • Das Spiel zu Allerheil...,äh, Halloween: Costume Quest
    Zu Halloween streifen verkleidete Kinder durch das nächtliche Amerika und sammeln eifrig Süßigkeiten. Der Entwickler Double Fine hat dazu vor einigen Jahren ein passendes Rollenspiel gebastelt, das derzeit zum Schnäppchenpreis zu haben ist. Höchste Zeit also, es zum Spiel zum Wochenende zu küren.
  • Das Spiel zum Wochenende: Trine 3 - The Artifacts of Power
    Der Entwickler Frozenbyte wollte mit dem dritten Teil seiner überaus erfolgreichen Jump-and-Run-Reihe Trine neue Maßstäbe setzen – und hat sich an den eigenen Ansprüchen (fast) übernommen.
  • Jump & Run-Spiel "Tiny & Big in Grandpa's Leftovers"
    Mit Schneidbrenner und Enterhaken bewaffnet jagt ein kleiner Junge hinter einer Unterhose her. Dabei zerlegt er eine Berglandschaft fachgerecht in ihre Einzelteile. Was abgedreht klingt, entpuppt sich als spaßiges und innovatives Jump & Run-Spiel.
Kommentare

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...