Das Spiel zum Wochenende: Subline

Fazit

Das Spielprinzip von Subline klingt komplizierter, als es tatsächlich ist. Es erinnert stark an die Klassiker Snake [2] und das Rennspiel aus Tron („Light Cycles“) [3]. Wie die Vorbilder ist es schnell erlernt, aber nur schwer zu meistern. Dass parallel verlaufende Wände wie Brücken wirken, erfordert häufig im wahrsten Sinne des Wortes um die Ecke zu denken. Da die Linie mit einer recht hohen Geschwindigkeit läuft, führt das immer wieder zu schweißnassen Händen. Die Grafik ist auf das Wesentliche reduziert, die Hintergrundmusik von Mark Sparling äußerst schmissig. Wer derartige Geschicklichkeitsspiele mag, sollte Subline unbedingt herunterladen.

Subline

Bezugsquelle:  http://gamejolt.com/games/subline/44941
Entwickler: Jord Farrell (MrTedders)
Lizenz: Eigene (Closed-Source)
Preis: Kostenlos
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Curvatron
    Manche Spiele benötigen zur Steuerung nur eine einzige Taste. Dass sich mit diesem Prinzip ein anspruchsvolles Geschicklichkeitsspiel stricken lässt, beweist ein pfiffiger und kostenloser Snake-Klon vom Entwickler Brave Bunny.
  • Das Spiel zum Wochenende: Ping 1.5+
    In den 1970er Jahren schlug man in Pong ein Pixel mit zwei Stäbchen über eine gestrichelte Linie. Der Spieleentwickler Nami Tentou Mushi greift dieses Prinzip auf, fügt dem Spielfeld jedoch weitere bunte Kästchen hinzu, durch die man das arme Pixel in die Freiheit schnipsen muss.
  • Das Spiel zum Wochenende: Snake Blocks
    Schlangen lassen sich wunderbar langziehen und ineinander verknoten. Diese Eigenschaften nutzt ein kleines Knobelspiel von Spooky Cat, um die kleinen grauen Zellen seiner Spieler zu foltern.
  • Das Spiel zum Wochenende: Once Upon A Timeline
    Besteht ein Adventure nur aus einem einzigen Raum mit wenigen Gegenständen, verspricht das nicht gerade eine spannende Puzzlejagd. Das ändern jedoch ein Mord und eine Zeitmaschine.
  • Das Spiel zum Wochenende: Suppressed
    In einem kostenlosen Jump-and-Run-Spiel von Zephyo versucht ein kleiner Waisenjunge aus einem fiktiven totalitären Staat zu flüchten. Mit der beklemmenden Inszenierung möchte der Entwickler vor allem zum Nachdenken anregen.
Kommentare

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...