Hochgeschwindigkeitsversteckspiel

Fazit

Stealth Bastard Deluxe ist ein Jump-and-Run-Schleichspiel, das in Hochgeschwindigkeit abläuft. Hier sind gleichermaßen Köpfchen, Geschicklichkeit und Schnelligkeit gefragt. Der Schwierigkeitsgrad zieht dabei ziemlich schnell ziemlich stark an. In jedem neuen Level stirbt man schon fast zwangsweise an irgendeiner Stelle – entweder, weil man nicht geschickt genug war oder in eine gut getarnte Falle tappt. Spieler müssen daher ziemlich frustresistent sein. Da der Held zudem beim Sterben eine recht übertriebene Blutfontäne vergießt, eignet sich das Spiel weniger für Kinder.

Im späteren Verlauf gibt es auch Teleporter: Ein Exemplar wirft man auf die andere Seite und lässt sich dann mit dem anderen (hier orange) hinüberteleportieren.

Eine Hintergrundgeschichte gibt es nur in zarten Ansätzen, der Held rennt einfach von einer Testkammer zur nächsten. Das Szenario erinnert recht stark an den Knobelklassiker Portal [5], von dem Stealth Bastard Deluxe zudem einige Konzepte klaut – wie etwa das Teleportieren. Grafik und Hintergrundmusik sind zwar stimmungsvoll, wiederholen sich aber schnell.

Die Level sind jedoch abwechslungsreich gestaltet, wofür nicht zuletzt auch die vielen verschiedenen Spielelemente und Spezialobjekte sorgen. Schnell ertappt man sich dabei, „nur noch diesen einen Level“ lösen zu wollen. Die Zeitmessung motiviert, auch bereits gelöste Level noch einmal in Angriff zu nehmen. Wer herausfordernde Jump-and-Run- und Schleichspiele mag, kann daher zugreifen.

Stealth Bastard Deluxe

Bezugsquelle: http://www.stealthbastard.com
Entwickler: Curve Studios
Lizenz: Kommerziell
Preis: 9 Euro
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Ähnliche Artikel

Kommentare

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...