solar1.png

Das Spiel zum Wochenende: SolarWolf

Sammelwut

Mit einem kleinen Raumgleiter grüne Kisten aus dem Weltraum zu angeln, kann eigentlich nicht so schwierig sein. In Pete Shinners Geschicklichkeitsspiel gerät diese Aufgabe jedoch zu einer schweißtreibenden Angelegenheit.

Gleich vier fiese Selbstschussanlagen bewachen die Kisten, hinzu kommen unmotiviert durchs All trudelnde Asteroiden, sowie strategisch ungünstig platzierte Minen. Da hilft es nicht besonders, dass der eigene Raumgleiter diesen Angriffen wehrlos ausgesetzt ist. Lediglich mehr Schub kann das kleine Gefährt geben und so einem Hindernis oder den Geschossen etwas schneller ausweichen. Immerhin verschaffen die ab und an auftauchenden Bonusobjekte kurzzeitig Luft, indem sie beispielsweise das Raumschiff unverwundbar machen oder alle Geschosse in der Umgebung vernichten.

Abbildung 1: Bei Pac Man sammelt man weiße Punkte ein, in SolarWolf sind es die Kisten.

Alter Fuchs

SolarWolf basiert auf dem Klassiker SolarFox, der 1981 für die legendäre Videospielkonsole Atari 2600 erschien [2]. Dabei ist auch der Klon kein Jungspund mehr: Die erste Version des Geschicklichkeitsspiels veröffentlichte Peter Shinners bereits im Mai 2001 [3]. Im Laufe der Jahre erhielt es vor allem eine hübschere 2D-Grafik. Noch heute liegt es in den Repositories der meisten großen Distributionen. Ubuntu und OpenSuse-Nutzer finden es beispielsweise im Paket solarwolf.

Abbildung 2: In den Credits findet man rechts unten ein Bild des Vorbilds SolarFox.

Ähnlich wie im 30 Jahre alten Vorbild blickt man nach dem Spielstart auf mehrere, in einem festen Raster angeordnete Kisten. Mit den Pfeiltasten manövriert man das eigene kleine Raumschiff über die grünen Kartons, um sie so sukzessive einzusammeln. An den Rändern des Bildschirms flitzen die Selbstschussanlagen umher und schießen in bestimmten Abständen einen Feuerball in die Arena. Mangels eigener Waffen kann man diesen Geschossen lediglich ausweichen. Dabei hilft ein Druck auf die Leertaste, die das eigene Raumschiff kurzzeitig beschleunigt.

Abbildung 3: Jede Kollision, wie hier mit einem Asteroiden, kostet eines der drei Leben.

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Solar Flux
    Wer schon immer mal eine Scheibe mit einem Mausklick in eine Umlaufbahn schießen wollte, bekommt dazu in einem netten kleinen Geschicklichkeitsspiel von Firebrand Games gleich mehrfach die Gelegenheit. Voraussetzungen sind allerdings gute Nerven und Geduld.
  • Das Spiel zum Wochenende: Clarc
    Kisten zu verschieben kann die kleinen grauen Zellen fordern und dabei sogar Spaß machen – das bewies schon 1982 das Spiel Sokoban. Der Berliner Entwickler GoldenTricycle hat das bewährte Konzept nicht nur aufgebohrt, sondern es auch noch in eine spannende Geschichte eingebettet.
  • Das Spiel zum Wochenende: Null Divide+
    Mitten im Weltall geht einem kleinen Raumschiff der Treibstoff aus. Die letzte Rettung scheint eine verlassene, riesige Raumstation zu sein.
  • Das Spiel zum Wochenende: Beret
    Normalerweise hüpft man sich in Jump-and-Run-Spielen einen Wolf. Etwas anders sieht die Sache aus, wenn der Hauptdarsteller ein Wissenschaftler, grün im Gesicht und obendrein ein Meister der Telekinese ist. Dann bekommt der Spieler auch noch eine Kopfnuss nach der anderen serviert.
  • Tipps zu Descent 3
    Das Actionspiel Descent 3 sorgt durch seine Bewegungsmöglichkeiten in alle Richtungen nicht nur für einen flauen Magen beim Spielen, sondern glänzt auch noch durch verdammt gemeine und intelligente Gegner. Im folgenden Artikel geben wir Ihnen erste Tipps, wie Sie die Roboter besser in den Griff bekommen, und helfen über die kniffligsten Rätsel.
Kommentare

Aktuelle Fragen

NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 1 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...