Das Schaf nach links!

Fazit

Sheep goes left ist extrem simpel und sorgt dennoch für schweißnasse Hände. Der Blutdruck geht unweigerlich in die Höhe, wenn das niedliche Schäfchen wieder einmal nur knapp einem Hindernis entkommen ist. Letztgenannte sind zudem fair verteilt, der Schwierigkeitsgrad zieht im genau richtigen Maße an. Da kann man über die karge Grafik schon fast hinwegsehen. Hat man erst einmal alle Schirme durchquert, sackt allerdings die Motivation in den Keller. Wer Geschicklichkeitsspiele mag, sollte jedoch unbedingt einmal das kleine Schäfchen über den Schirm treiben.

Sheep goes left

Bezugsquelle: http://jayenkai.socoder.net/GameList.php?ShowJust=234
Entwickler: Jayenkai
Lizenz: Eigene (Closed-Source)
Preis: Kostenlos
Voraussetzungen: Halbwegs aktuelle Linux-Distribution

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Microbe2
    Einzeller sind recht ungemütliche Kollegen. Insbesondere, wenn sie sich unkontrolliert vermehren. Im suchterzeugenden Arcadespiel Microbe2 gebietet man diesem Treiben mit bleihaltigem Militaria Einhalt.
  • Das Spiel zum Wochenende: Worms Reloaded
    Lediglich zwei Spiele aus der legendären Worms-Reihe wurden auch für Linux veröffentlicht. Eines der beiden gibt es derzeit für kleines Geld in mehreren Sonderaktionen. Das rundenbasierte Taktik-Actionspiel mit der knuffigen Comic-Optik macht vor allem gegen menschliche Spieler Spaß.
  • Das Spiel zum Wochenende: RetroRaider II
    Wer in möglichst kurzer Zeit ein Spiel entwickeln muss, kommt manchmal auf abgedrehte Ideen. Wie etwa die allseits bekannte Lara Croft in das legendäre Jump-and-Run-Spiel Pitfall zu sperren.
  • Das Spiel zum Wochenende: Frogatto and Friends
    Ein kleiner grüner Frosch hüpft in diesem klassischen Jump and Run durch wunderschön gezeichnete Landschaften und versucht mit seiner waffenscheinpflichtigen Zunge sein Heimatdorf von bösen Monstern zu befreien.
  • Das Spiel zum Wochenende: The Apocalyptic One Two
    In einem Jumap-and-Run-Spiel von Antti Vainio kann ein kleines Männchen nur beleuchtete Bereiche betreten. Es in einer pixelig-grünen Erbsensuppe zum Ausgang zu bugsieren verlangt daher neben Geschick auch ein helles Köpfchen.
Kommentare
Tasten
Marcus (unangemeldet), Samstag, 09. Februar 2013 21:53:02
Ein/Ausklappen

Wofür die Tasten gut sein sollen ist mir nicht wirklich klar. Bis auf die Pfeil nach links taste, reagiert im Spiel keine.

Sound funktioniert bei mir leider nicht.


Bewertung: 192 Punkte bei 28 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...