Fazit

Red Eclipse bietet durch und durch Standardkost. Das fängt bei den Waffen an, von denen noch das Schwert am originellsten ist, geht über die Karten bis zu den Spielmodi. Stets wird man das Gefühl nicht los, alles irgendwo schon einmal gesehen zu haben.

Die Grafik ist recht hübsch, aber durchweg auf dem Stand vor fast 10 Jahren. Da helfen auch nicht die vielen und häufig etwas übertrieben eingesetzten Wasser- und Glanzeffekte, mit denen Pfützen eher wie das Zellophanimmitat der Augsburger Puppenkiste wirken. Im Gegenzug geht das Spiel auch auf einem fünf Jahre alten Rechner noch ab wie ein Zäpfchen, selbst in einer hohen Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten. Unter der Haube berechnet die Grafikpracht übrigens eine erweiterte Cube 2-Engine [3].

Die Karten sind teils detailarm, teils liebevoll entworfen. Alle besitzen jedoch einen klugen und fairen Aufbau, echte Gurken befinden sich nicht darunter. Die darin agierenden Bots sind zwar keine Intelligenzbolzen, aber auch nicht dumm wie Dosenbrot. Für ein paar Übungsrunden reichen sie aus.

Unter dem Strich bleibt ein solides und extrem schnelles Actionspiel für Erwachsene ohne echte Highlights.

Red Eclipse

Bezugsquelle: http://www.redeclipse.net
Entwickler: Quinton Reeves, Lee Salzman und andere
Lizenz: zlib-Lizenz
Preis: kostenlos
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: OpenClonk
    Paart man Die Siedler mit Worms, kommt ein kleiner Clonk heraus. Der ballert, hüpft, sprengt und buddelt sich durch zerklüftete 2D-Landschaften. Das macht besonders viel Spaß, wenn sich noch weitere Clonks einmischen.
  • Krieg der Igel
    Quiekende kleine Igel bekämpfen sich mit hocheffektiven Waffen: Das klingt unwahrscheinlich, aber Hedgewars macht's möglich. Der freie Worms-Clone bietet kreative Grafik, guten Sound und Spielespaß für viele Stunden.
  • Neue Version 0.5.0 der Eclipse Linux Tools erhältlich
    Version 0.5.0 der Eclipse Linux Tools behebt rund 70 Bugs und bringt zahlreiche neue Funktionen mit, darunter die Aktivitätsübersicht Systemtap Dashboard.
  • Neue Eclipse Linux Tools

    Das Eclipse-Projekt Linux Tools hat seine Plugin-Sammlung für die Entwicklungsumgebung in Version 0.7 veröffentlicht.
  • Eclipse-Foundation lädt zu Galileo-Party ein
    Die Eclipse Foundation ruft anlässlich der für Juni geplanten neuen Version zwischen Mitte Mai und Ende Juni zu Eclipse-Treffen auf. Mehrere sind in Deutschland anberaumt.

Kommentare
BloodFrontiers
Kai (unangemeldet), Montag, 20. Juni 2011 12:37:50
Ein/Ausklappen

Danke für den Bericht. Schade finde ich, dass die Entwickler probieren, alles von BloodFrontiers zu ändern. Deswegen ist für mich BloodFrontiers im Moment wieder das bessere Spiel - obwohl es nicht mehr entwickelt wird! Gameplay und Performence einfach besser. Ich hoffe, dass die eingeschlagene Richtung wieder besser wird.


Bewertung: 217 Punkte bei 56 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...