Munitionslager

Auch beim Waffenangebot bietet Red Eclipse Standardkost. Direkt nach dem Start einer Partie besitzt man eine einfache Pistole. Auf der Karte verstreut findet man weitere Wummen unterschiedlicher Durchschlagskraft, darunter etwa ein schnell feuerndes Maschinengewehr, eine Plasma Gun, einen Flammenwerfer und den in diesen Spielen schon fast obligatorischen Raketenwerfer. Anders als bei der Konkurrenz muss man die Waffen explizit über eine Taste aufheben. Die derzeit geladene Munition zeigt Red Eclipse zudem als Striche um das Fadenkreuz an, die Dauer des Nachladens visualisiert dort ein ablaufender, kreisförmiger Balken. Apropos Fadenkreuz: Über kleine Farbkreise zeigt es auch an, in welcher Richtung die nächsten Gegner beziehungsweise Teammitglieder zu erreichen sind.

Red Eclipse ist vollständig auf Mehrspielerpartien ausgelegt. Wer niemanden im realen Leben respektive lokalen Netzwerk findet, kann wahlweise im Internet gegen Gleichgesinnte antreten oder sich im Einzelspielermodus mit computergesteuerten Robotern (Bots) messen. Eine Hintergrundgeschichte sucht man vergebens, wenngleich eine spezielle Kampagne für Einzelspieler in der Entwicklung ist.

Ähnliche Artikel

Kommentare
BloodFrontiers
Kai (unangemeldet), Montag, 20. Juni 2011 12:37:50
Ein/Ausklappen

Danke für den Bericht. Schade finde ich, dass die Entwickler probieren, alles von BloodFrontiers zu ändern. Deswegen ist für mich BloodFrontiers im Moment wieder das bessere Spiel - obwohl es nicht mehr entwickelt wird! Gameplay und Performence einfach besser. Ich hoffe, dass die eingeschlagene Richtung wieder besser wird.


Bewertung: 188 Punkte bei 34 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...