Das Spiel zum Wochenende: QuantZ

Ein Quantum Z

Das Spiel zum Wochenende: QuantZ

21.11.2009 Wer Frozen-Bubble schon durchgespielt hat und auch bei Tetris nicht mehr ins Schwitzen gerät, der sollte einen Blick auf QuantZ werfen: Es trägt die bewährten Spielprinzipien in die dritte Dimension.

In QuantZ blickt man auf einen schwebenden Würfel. Auf seinen Seiten sammeln sich kleine, magnetische Kügelchen in unterschiedlichen Farben. Stoßen vier Kugeln in der gleichen Farbe zusammen, lösen sie sich auf. Einzelne, eingekesselte Kugeln reißt die dabei entstehende Explosion praktischerweise gleich mit ins Universum.

In festen Abständen rast aus dem Universum eine neue Kugel auf den Würfel zu. Durch Drehen des Würfels mit der Maus lässt sich der Auftreffpunkt verschieben. Agiert man dabei zu rabiat, können sich einzelne Kügelchen lösen und auf eine andere Seite rutschen. Ziel ist es, alle sechs Seiten des Würfels von den lästigen Kugeln zu befreien.

quantz10

Action-Modus: Wo die einschwebende Kugel landen wird, zeigt ein kleiner farbiger Kreis an (hier im Bild links oben neben den drei rosanen Kugeln).

Dreifaltigkeit

Auf diesem Prinzip aufbauend, bietet QuantZ drei verschiedene Spielmodi: Der Action-Modus ermöglicht ein unkompliziertes Spiel, bei dem solange immer wieder eine neue Kugel einschweben, bis der Würfel leer ist. Ähnlich wie bei Tetris gibt es dabei keine Atempause: Kaum haftet eine Kugel neben ihren Kolleginnen, rast auch schon die nächste unaufhaltsam auf den Würfel zu. Der Spieler steht somit ständig unter Zugzwang. Erschwerend tickt auch noch unaufhaltsam eine Eieruhr herunter, in dessen vorgegebenem Zeitkontigent man den Würfel komplett abgeräumt haben muss.

quantz15

Mit diesen bunten Plasmablitzen zerstört man Kugeln in der gleichen Farbe (in diesem Fall gelb) auf einer Würfelseite.

Wem das zu hektisch ist, der greift zum Strategie-Modus. Hier bekommt man gleich ein ganzes Magazin mit Kugeln spendiert, das auf Mausklick den jeweils nächsten Ball auf den Würfel feuert. Der Spieler kann sich somit in Ruhe überlegen, auf welche Seite er die nächste Kugel schießt. Ziel ist es hier, den Würfel mit möglichst wenigen Kugeln leer zu räumen. All zu lange sollte man aber nicht grübeln, da für jeden Level erneut nur eine begrenzte Spielzeit zur Verfügung steht.

quantz16

Im Strategie-Modus schießt man immer die jeweils nächste Kugel aus dem Magazin am unteren Rand auf den Würfel.

Der Puzzle-Modus stellt schließlich kleinere (Denksport-)Aufgaben. So muss man beispielsweise mit nur einer geschickt platzierten Kugel zwei Würfelseiten gleichzeitig aufräumen. Das gelingt wiederum nur, indem man den Würfel so gekonnt rotiert, dass alle Kugeln auf eine Seite rutschen. Die Rätsel werden mit steigendem Level immer knackiger und anspruchsvoller. QuantZ stoppt die zur Lösung benötigte Zeit und bietet so gleichzeitig einen Anreiz, auch bekannte Level erneut zu spielen.

Test, Test, 1, 2, 3

Derzeit befindet sich die Linux-Version von QuantZ noch in einer offenen Testphase, eine sehr weit fortgeschrittene BETA-Version gibt es hier zum Download. Sobald die Tests abgeschlossen sind, will der Hersteller Gamerizon die Vollversion auf seiner Homepage () anbieten. Der Preis für die Linux-Version steht derzeit noch nicht fest, er dürfte aber wie die Windows-Fassung bei circa 13 Dollar liegen. Ein Video auf der Homepage gewährt Kaufinteressenten bereits jetzt einen kurzen Einblick in das Spielgeschehen.

quantz18

Bäumchen schüttel dich: Bei diesem Puzzle muss man zunächst die drei bunten Kugeln durch geschicktes Drehen des Würfels neben die lila Kugeln schleudern. Feuert man dann die einzelne Kugel daneben, explodieren alle.

Fazit

QuantZ ist mehr als ein netter Bejeweled-Klon. Die drei Spielmodi sorgen für Abwechslung und die Zeitmessung motiviert, bereits gelöste Level noch einmal schneller zu meistern. Die dritte Dimension setzt allerdings ein gutes, räumliches Denkvermögen voraus. Die ziemlich eintönige Grafik versuchen die Entwickler durch den häufigen Einsatz von Licht- und Feuereffekten zu kaschieren. Unter dem Strich bleibt dennoch ein nettes, wenn auch im Hinblick auf die gebotene Leistung nicht gerade günstiges Spiel für die Mittagspause.

Bezugsquelle: http://gamerizon.com
Hersteller: Gamerizon
Lizenz: Kommerziell
Preis: steht noch nicht fest
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Beschleunigung

Hier noch der offizielle Trailer von Youtube:

Video konnte nicht eingebettet werden, denn die URL passt nicht zu der Liste der erlauben Hoster.
Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share
Kommentare
Nicht für Linux!
Linux (unangemeldet), Samstag, 21. November 2009 22:01:12
Ein/Ausklappen

Das Spiel ist nicht erhältlich für Linux Systeme !!


Die Spiele-Tests find ich Klasse und les dies sehr gerne, aber bitte wenigstens welche raus suchen die es für Linux gibt!


Bewertung: 95 Punkte bei 15 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Nicht für Linux!
Linux (unangemeldet), Samstag, 21. November 2009 22:03:13
Ein/Ausklappen

Ok ok, den letzten Absatz habe ich nicht mehr gelesen und dort steht auch was es mit der Linux-Version auf sich hat.
-> noch in der Testphase


Bewertung: 158 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht