Schreckhafte Götterspeise

Fazit

Pudding Panic wirkt wie eine Mischung aus Lemmings [3] und Pipemania [4], die man in eine Geisterbahn gesperrt hat. Die eher witzige denn gruselige 3D-Grafik wirkt zwar etwas kantig, ist dafür aber detailverliebt und stimmungsvoll.

Die Level steigen langsam im Schwierigkeitsgrad an und sind abwechslungsreich gestaltet, das Spiel sprüht vor abgedrehten Ideen. Es gibt sogar „Boss-Kämpfe“, bei denen man gegen überdimensionale Geisterbahnbewohner antritt. Zudem motiviert das System mit den VIP-Tickets, bereits gespielte Level noch einmal in Angriff zu nehmen.

Die Schlangentröte fegt Monster von der Bahn, kostest aber auch wertvolle Chips.

Das alles kaschiert jedoch auch das eigentlich recht simple Spielprinzip: Hier ein Gleis austauschen, dort einen Schalter umlegen, die Hexe von der Bahn stoßen. Zudem merkt man der teilweise etwas fummeligen Steuerung an, dass sie eigentlich auf Mobilgeräte mit Touchscreen zugeschnitten war. Für den Spieler gibt es kaum Verschnaufpausen, ständig muss er den kleinen Pudding vor Kollisionen bewahren. Auch ein paar Level mehr hätten es ruhig sein dürfen.

Diese Makel sind jedoch nur Kleinigkeiten, Pudding Panic macht einfach Spaß. Wer gerne knobelt und die Spannung erträgt, wenn ein kleiner unschuldiger Pudding unaufhaltsam einer fiesen Hexe entgegenfährt, der kann blind die 7,99 Euro investieren.

Pudding Panic

Bezugsquelle: http://www.desura.com/games/the-great-jitters-pudding-panic
Entwickler: kunst-stoff GmbH
Lizenz: Kommerziell
Preis: 7,99 Euro
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://thegreatjitters.com/pudding_panic.html

[2] Pudding Panic auf Desura:
http://www.desura.com/games/the-great-jitters-pudding-panic

[3] Wikipedia-Eintrag zu Lemmings:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lemmings

[4] Wikipedia-Eintrag zu Pipe Mania:
http://en.wikipedia.org/wiki/Pipemania

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Jelly Dreams
    Der kleine Nino mag süße Nachspeisen. Besonders verrückt ist er nach Wackelpudding in allen nur erdenklichen Geschmacksrichtungen. Sogar nachts träumt er sich in eine Welt voller riesiger Wackelpudding-Blöcke. Um dort Ordnung zu schaffen, braucht man allerdings ein helles Köpfchen.
  • Krieg der Kerne
    Im Innern eines Computers herrscht Krieg. Bits und Bytes kämpfen dort gegen Viren und Trojaner. Zumindest wenn es nach einem pfiffigen Strategiespiel in Tron-Optik geht.
  • Das Spiel zum Wochenende: Snake Blocks
    Schlangen lassen sich wunderbar langziehen und ineinander verknoten. Diese Eigenschaften nutzt ein kleines Knobelspiel von Spooky Cat, um die kleinen grauen Zellen seiner Spieler zu foltern.
  • Das Spiel zum Wochenende: You Still Won't Make It
    Vetra Games macht Käufern sein eigenes Jump-and-Run-Spiel madig. Der Entwickler hat es sogar extra nervenaufreibend und besonders frustrierend gestaltet. Anspielen sollte man es dennoch.
  • Das Spiel zum Wochenende: Level 22 – Gary's Misadventures
    Sam Fisher besitzt im Action-Klassiker Splinter Cell ein Scharfschützengewehr und ein Nachtsichtgerät. Neogeo Games spendieren ihrem schleichenden Gary hingegen eine Zeitung und Donuts.
Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...