Das Spiel zum Wochenende: Prison Architect

Das Spiel zum Wochenende: Prison Architect

Gefängnisbau für Anfänger

17.10.2015
Von privaten Firmen betriebene Gefängnisse sind vor allem in den USA anzutreffen. Wie lukrativ dieses Geschäft sein kann, demonstriert ein erstaunlich komplexes Aufbaustrategiespiel von Introversion Software – das allerdings auch einige moralische Fragen aufwirft.

Im Strategiespiel Prison Architect schlüpft der Spieler in die Rolle eines Gefängnismanagers, der sukzessive eine komplette Strafanstalt aufbauen und vor allen Dingen profitabel führen muss. Dazu lässt er zunächst auf einer kargen Wiese mehrere größere Gebäude errichten, die er dann mit Wänden in Räume aufteilt.

Zunächst lässt man von den Arbeitern ein neues Gebäude errichten …

Baustelle

Diesen weist der Spieler dann im nächsten Schritt jeweils eine Aufgabe zu. So wird etwa ein Gebäude zu einem Zellentrakt, während ein anderes als Speisesaal fungiert. Abschließend muss man die einzelnen Einrichtungen noch mit entsprechenden Gegenständen ausrüsten. So braucht der Speisesaal nicht nur Tische und Bänke, sondern auch eine Essensausgabe und mindestens einen Abfalleimer. Den kompletten Bau übernehmen fleißige Arbeiter, die der Spieler zunächst gegen ein entsprechendes Gehalt engagieren muss.

… zieht dann Wände ein …

Um die Zellen mit Licht und die Duschen mit Wasser zu versorgen, verlegt der Spieler mit der Maus entsprechende Leitungen. Der elektrische Stuhl benötigt nicht nur eine eigene dicke Stromleitung, sondern auch einen entsprechend dimensionierten Generator.

… weist jedem Raum eine Aufgabe zu und verteilt dann die benötigten Einrichtungsgegenstände.

Machthaber

Damit die Gefangenen nicht flüchten, sollte man entsprechendes Wachpersonal einstellen. Dieses kann man dann entweder an bestimmten Stellen postieren oder auf frei wählbaren Routen patrouillieren lassen. Des Weiteren sollte man tunlichst sämtliche Gebäude mit entsprechenden Türen sichern. Die müssen allerdings erst immer explizit die Wachen aufschließen, was wiederum insbesondere vor hoch frequentierten Räumen, wie der Kantine gerne einmal zu Staus führt.

Das Wachpersonal weist man auf einem Lageplan ihre Posten und Routen zu.

Die Gefangenen haben ganz eigene Bedürfnisse. So bricht ohne regelmäßige Mahlzeiten schnell eine Revolte aus. Wer mag, kann seinen Insassen auch einen Aufenthaltsraum und eine hochwertige Inneneinrichtung spendieren. Das senkt zwar die Gefahr eines Aufstands, kostet aber auch Geld. Alternativ stockt man das Wachpersonal auf und führt ein hartes Regiment. Für jeden Gefangenen erhält der Spieler jeden Monat einen entsprechenden Betrag auf seinem Konto gutgeschrieben, dazu gibt es für einige Maßnahmen staatliche Zuschüsse.

Ähnliche Artikel

  • The Humble Store eröffnet
    Die Macher des beliebten Humble Bundles haben jetzt einen Online-Shop eröffnet. In ihm sind derzeit mehrere preisreduzierte Spiele erhältlich.
  • Uplink
    Mit Uplink hat Introversion ein Spiel geschaffen, in dem sich der Spieler innerhalb einer vernetzten Zukunft als Hacker beweisen muss. Wir haben die Hacker-Simulation genauer angesehen.
  • Neues Spielzeug
  • Das Spiel zum Wochenende: Die DROD-Serie
    Seit nunmehr sechs Teilen durchquert Beethro Budkin hübsch gekachelte Räume. Genau das macht jedoch einen Heidenspaß und holt nebenbei die kleinen grauen Zellen aus ihrem Sommerurlaub.
  • Gog.com bietet LucasArts-Klassiker für Linux an
    Der Online-Shop Gog.com bietet ab sofort auch Spieleklassiker aus dem Hause LucasArts an. Damit sind gleichzeitig die Kult-Adventures „Indiana Jones and the Fate of Atlantis“ und „Sam and Max Hit the Road“ erstmals offiziell für Linux erhältlich.
Kommentare
Pervers
NonKon (unangemeldet), Dienstag, 27. Oktober 2015 08:16:21
Ein/Ausklappen

das Spiel ist ebenso menschenverachtend und pervers wie das US-Amerikanische Gefängnissystem.


Bewertung: 273 Punkte bei 104 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Kein Mikrofon Ton über die Lausprecher
Marvin Schimmelfennig, 23.04.2018 17:39, 0 Antworten
wenn ich ein externes Mikrofon anschließe kommt kein Ton raus. aber der Pegel schlagt aus wenn i...
added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...