Damals war's

OpenClonk möchte die kommerziellen Clonk-Spiele als Open Source-Projekt fortführen [2]. Das erste Spiel aus dieser Reihe begann Mitte der 90er Jahre als reines Kampfspiel, später kamen immer weitere Spielelemente hinzu, bis schließlich eine Art Mischung aus Die Siedler und Worms entstand. Als der Hersteller RedWolf Design 2009 die Arbeit an der Serie einstellen musste, konnten ihn die vielen Fans dazu überreden, das Programm unter der offenen ISC Lizenz freizugeben. Auf dieser Basis entstand wiederum OpenClonk. Da die Fangemeinde dabei bewusst einige Altlasten über Bord warf, besteht das Spiel im Moment nur aus etwa einem Dutzend Karten, sowie einem kleinen Tutorial. Diese sind jedoch schon voll spielbar, wenngleich sie keine zusammenhängende Hintergrundgeschichte erzählen.

Abbildung 5: Im Nahkampf sticht man mit dem Schwert in der linken Hand zu, während man mit dem Schild in der rechten gegnerische Hiebe abwehrt.

Wer mit dem kleinen Clonk Abenteuer erleben möchte, schnappt sich auf der Homepage des Projekts [1] im Download-Bereich das 25 MB große Linux-Archiv. Dieses muss man nur noch auf der Festplatte entpacken und dann das Programm clonk starten. Ubuntu-Nutzer können alternativ auch das auf der Homepage angebotene PPA-Repository einbinden.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 1 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...