Das Spiel zum Wochenende: Octodad – Dadliest Catch

Das Spiel zum Wochenende: Octodad – Dadliest Catch

Weiche Knie

18.02.2017
Schon am frühen Morgen muss man Kaffee kochen, den Redeschwall der eigenen Frau ertragen und der Tochter etwas Milch bringen. Gleichzeitig darf niemand erfahren, dass man ein Oktopus mit ziemlich wabbeligen Armen und Beinen ist – zumindest in einem Spiel von Young Horses.

Er trägt einen schicken blauen Anzug, besitzt ein gepflegtes Erscheinungsbild, ist mit einer attraktiven Frau verheiratet, hat zwei reizende Kinder und ist ein Oktopus namens Octodad. Letztgenannte Tatsache darf jedoch unter keinen Umständen publik werden. Als Konsequenz würde man Octodad umgehend in das örtliche Aquarium verfrachten. Folglich bleibt ihm nichts anderes übrig, als möglichst gut den amerikanischen Familienvater zu spielen. Mit seinen ziemlich knochenlosen Tentakeln ist das jedoch alles andere als einfach. Ständig läuft er Gefahr, Lampen umzureißen, das Kaffeepulver zu verschütten oder das gute Kaffeeservice vom Tisch zu fegen. Die Saugnäpfe an seinen Extremitäten sind dabei auch nicht immer hilfreich. So bleiben daran gerne schon einmal Türgriffe oder andere kleine Gegenstände hängen.

Nur mit der Maus durch die Tür im Hintergrund zu gehen, ist schon bei vier Tentakeln nicht ganz einfach und kann ein kleines Chaos verursachen.

Verknotete Tentakel

Im Geschicklichkeitsspiel Octodad – Dadliest Catch manipuliert der Spieler die Arme und Beine des Okotpus. Die Steuerung ist dabei von den Entwicklern absichtlich etwas umständlich gehalten: Zunächst bewegt man über die Maus den rechten Arm nach links und rechts. Auf diese Weise kann man etwa schnell einen Tisch von unnützem Geschirr oder Geschenken freiräumen. Mit einem Klick auf die linke Maustaste hebt Octodad einen Schlüssel oder einen anderen kleinen Gegenstand in seiner Reichweite auf. Der Schlüssel klebt dann am entsprechenden Saugnapf so lange fest, bis man ihn ins passende Schlüsselloch steckt. Alternativ kann man mit einem zweiten Mausklick den am Tentakel haftenden Gegenstand wegwerfen.

Das Spiel geizt nicht mit humorvollen Details, die sich vor allem daraus ergeben, dass niemand die wahre Identität von Octodad kennt.

Solange man die rechte Maustaste gedrückt hält, lässt sich der rechte Arm über Mausbewegungen heben und senken. Mit die Leertaste wechselt man schließlich noch zu den Beinen. Über die beiden Maustasten hebt Octodad dann das linke beziehungsweise rechte Bein. Man muss sich folglich immer entscheiden, ob man gerade die Arme oder die Beine bewegen möchte. Insgesamt steuert sich der Oktopus ähnlich wie eine Marionette. Damit noch nicht genug, gelten in der gesamten Spielwelt die physikalischen Gesetze. Touchiert man etwa dem Arm einen Turm aus Geschenkpaketen, so fällt dieser physikalisch korrekt in sich zusammen.

Wenn Octodad ausrutscht, dann führt das gerne schon einmal zu komischen Verrenkungen.

Aktionismus

Mit dieser komplizierten Steuerung gilt es, mehrere vom Spiel gestellte Aufgaben zu erledigen. So muss Octodad zu Beginn des Spiels aus dem Bett aufstehen, dann die Küche finden, wo er wiederum von seiner Frau beauftragt wird, der Tochter etwas Milch zu geben. Bei diesen Aktionen darf der Oktopus ein beliebig großes Chaos anrichten – solange ihn dabei niemand beobachtet. Sollte den Helden gerade eine Person ansehen, zieht das Spiel eine gepunktete weiße Linie zwischen Octodad und der Person. Stößt er jetzt eine Lampe um, wird die Person misstrauisch. Sollte noch mehr passieren, ist Octodad irgendwann enttarnt. Man sollte daher jede Aktion möglichst geschickt und wohlüberlegt wählen. Das ist jedoch gar nicht so einfach, werden die gestellten Aufgaben sukzessive immer schwieriger.

Das kleine Mädchen beobachtet hier Ocotodad – gut zu erkennen an der gepunkteten Linie.

Entwickler Young Horses verkauft sein Geschicklichkeitsspiel derzeit für rund 14 Euro auf Steam [2] und bei Gog.com [4]. Im Humble Store kostet Octodad: Dadliest Catch 50 Cent mehr [3]. Dort erhält man jedoch zusätzlich noch einen Key, mit dem sich das Spiel auf Steam freischalten lässt. Im Humble Store und bei Gog.com bekommen Käufer eine kopierschutzfreie Version. In jedem Fall liegt das Spiel nur als 32-Bit-Programm vor. Noch an diesem Wochenende ist Octodad: Dadliest Catch Teil des Humble Freedom Bundle [5]. Bei dieser Sonderaktion erhält man für 30 US-Dollar zahlreiche Spiele, E-Books, Hörbücher und Filme. Nicht alle Spiele laufen jedoch unter Linux.

Schon zu Beginn des Spiels muss man den schmalen langen Gang in der Kirche entlang schreiten und dabei möglichst nicht auf den Bananenschalen ausrutschen.

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Dungeon Souls
    Mal einfach in der Mittagspause ein paar fiese Monster verkloppen? Kein Problem mit dem kleinen Action-Rollenspiel der Lamina Studios. Das liefert mit seinen zufällig generierten Leveln zudem unendlichen Spielspaß.
  • Das Spiel zum Wochenende: A Golden Wake
    Die 1920er Jahre waren in den USA von Glanz, Aufschwung und einem boomenden Immobilienmarkt geprägt. In dieser Zeit siedeln Wadjet Eye Games ihr neues Point-and-Click-Adventure an. Das basiert zwar auf historischen Fakten, ist allerdings nicht ganz so glänzend, wie es der Titel vermuten lässt.
  • Das Spiel zum Wochenende: Door Kickers
    Im Echtzeitstrategiespiel des Entwicklers KillHouse Games übernimmt der Spieler das Kommando über ein Sondereinsatzkommando, mit dem er am laufenden Band Geiseln befreit und fiese Terroristen erledigt. Das wiederum funktioniert nur mit guter Planung und zahlreichen eingetretenen Türen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Read Only Memories
    Vor allem Ende der 1980er Jahre bedienten sich viele Spiele beim Cyberpunk, einem düsteren Science-Fiction-Genre. An genau diese Zeit erinnert ein aktuelles Adventure von MidBoss – einschließlich der rudimentären Pixelgrafik.
  • Das Spiel zum Wochenende: SteamWorld Heist
    In den meisten rundenbasierten Strategiespielen zieht man seine Truppen über niedliche Hexfelder. Nicht so bei einer Variante von Image & Form Games: Dort schaut man wie in einem Jump-and-Run-Spiel von der Seite auf das Geschehen und kann dennoch gezielt um mehrere Ecken schießen.
Kommentare

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...