Wir sind die Roboter

Fazit

Nikki kann nur springen, laufen, Gegenstände verschieben und Computer-Terminals benutzen. Durch die verschiedenen Fähigkeiten der Roboter fallen diese Einschränkungen jedoch kaum auf. Die Bedienung geht leicht von der Hand, Nikki springt präzise und die dudelige Automatenmusik macht Laune. Der langsam ansteigende Schwierigkeitsgrad des Story-Modus kommt Gelegenheitsspielern entgegen.

Egal ob mir Nikki oder einem Roboter: Die Schwerkraft gilt immer und lässt hier die Kisten auf die Schalter purzeln.

Nikki and the Robots bietet aber auch keine echten Highlights. Retro-Grafik ist derzeit angesagt und auch die meisten anderen Spielelemente, wie die Schalterrätsel oder das Kistenschieben, kennt man bereits aus Konkurrenztiteln. Darüber hinaus wiederholt sich alles recht schnell: Springen, Roboter steuern und Schalter betätigen vor fast immer gleicher Kulisse – für die zweite Episode wäre etwas mehr Abwechslung wünschenswert.

Diese fliegenden Roboter bringen Nikki über einen Abgrund.

Durch die Roboter agiert man zwangsweise an verschiedenen Stellen im Level gleichzeitig. Da sich diese aus den immer gleichen Kacheln zusammensetzen, benötigt man mitunter einen recht guten Orientierungssinn. Hin und wieder entstehen auch leichte Frustmomente, beispielsweise wenn ein Roboter gerade eine Kiste nicht so verschieben will, wie man selbst.

Unter dem Strich ist Nikki and the Robots ein nettes kleines Jump-and-Run-Spiel, an dem Genre-Liebhaber nicht vorbeikommen – erst recht, da man für den Story-Modus zahlen darf, was man möchte. Aber auch Gelegenheitsspieler sollten unbedingt mal die kostenlose Fassung anspielen.

Nikki and the Robots

Bezugsquelle: http://joyridelabs.de/game/
Entwickler: Joyride Laboratories GbR
Lizenz: LGPL, CC-BY-SA, Kommerziell
Preis: Basisspiel kostenlos, Story-Modus (noch) beliebig
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://joyridelabs.de/game/

[2] Nikki kaufen („pay what you want“):
http://buy.joyridelabs.de/

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Snapshot
    Stellen Sie sich vor, Sie fotografieren ein Schaufenster mit einem neuen Notebook. Sobald Sie Zuhause das Foto auf den Tisch legen, steht eben jenes Notebook vor Ihnen. Genau solch eine Kamera besitzt ein kleiner Roboter im Jump-and-Run-Spiel von Retro Affect.
  • Das Spiel zum Wochenende: Ortho Robot
    Von unten betrachtet erscheint manch steile Treppe unbezwingbar. Schaut man sie sich jedoch aus der Luft an, wirkt sie wie eine schiefe Ebene, die man einfach nur entlang laufen muss. Mit solch ausgeklügelten Perspektivwechseln spielt auch ein knackiges Denkspiel.
  • Das Spiel zum Wochenende: Stealth Bastard Deluxe
    Das Schleichspiel Splinter Cell ist langweilig, leicht und vor allem viel zu langsam – zumindest wenn man es mit einem Jump-and-Run-Spiel der Curve Studios vergleicht. In ihm muss ein kleiner Held durch zweidimensionale Level düsen und sich dabei möglichst nicht zermatschen lassen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Not the Robots
    In einem Geschicklichkeitsspiel von 2DArray muss ein Roboter die Möbel in mehreren Bürohäusern aufessen. Was extrem durchgeknallt klingt, fordert Köpfchen, taktisches Vorgehen und zwei geschickte Hände.
  • UbuTab mit 1 TByte-Festplatte
    Auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo bittet derzeit der Amerikaner Nikki Wertish um Spenden für die Produktion eines Tablet-PCs mit Ubuntu als Betriebssystem. Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten gibt es hier eine 1 TByte große Festplatte.
Kommentare
Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...